Soldaten klagen über Arbeitsbedingungen

+
Die Soldaten bei Olympia haben sich über das mangelnde Freizeitangebot beschwert

London - Unter den rund 2000 für Olympia abkommandierten britischen Soldaten wächst der Unmut über die Arbeitsbedingungen bei den Spielen.

Anlässlich eines Besuchs von Bürgermeister Boris Johnson in einer Armeeunterkunft im Osten der Olympiastadt beklagten die Truppenangehörigen die zahlreichen Überstunden sowie fehlende Möglichkeiten, die wenige Freizeit sinnvoll zu verbringen.

„Vielen gefällt es hier nicht, sie finden es schrecklich“, sagte ein Vertreter der Soldaten. Johnson versprach, sich um Abhilfe zu bemühen.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare