Olympia in London: Tag 9 im Ticker

Olympiarekord! Bolt bleibt Sprinter-Boss

+
Usain Bolt ist wieder Olympiasieger über die 100 Meter.

London - Magere Ausbeute an Tag drei: Nur eine Medaille sicherten sich die deutschen Olympioniken an Tag neun. Doch einer hätte ihnen sowieso die ganze Show gestohlen: Usain Bolt.

---Aktualisieren----

02:40 +++ - Die Beach-Volleyballerinnen Sara Goller und Laura Ludwig sind im Viertelfinale ausgeschieden.Das Duo aus Hamburg unterlag in der Nacht zum Montag den favorisierten Juliana Silva/Larissa Franca mit 0:2 (10:21, 19:21).

0:00 Uhr +++ Sara Goller und Laura Ludwig kämpfen jetzt noch um den Halbfinaleinzug im Beachvolleyball. Gegnerinnen sind die Brasilianerinnen. Im Halbfinale würde das deutsche Duo auf Jennifer Kessy und April Ross aus den USA treffen.

23:04 Uhr +++ Der Ungar Krisztian Pars hat bei den Olympischen Spielen Gold im Hammerwurf gewonnen. Nach den Plätzen fünf in Athen und vier in Peking übertraf der 30 Jahre alte Europameister als einziger Werfer die 80-m-Marke und holte sich das Gold mit 80,59 m vor Peking-Sieger Primoz Kozmus aus Slowenien, der auf 79,36 m kam. Bronze ging mit 78,71 m an Athen-Olympiasieger Koji Murofushi aus Japan. Ein deutscher Werfer war nicht am Start. 22:47 Uhr +++ Usain Bolt hat es wieder getan: Mit 9,63 Sekunden sichert sich der Jamaikaner die Goldmedaille über die 100 Meter. Den Doppelsieg für Jamaika perfekt machte Weltmeister Yohan Blake in 9,75 Sekunden. Die Ehre der amerikanischen Sprinter rettete Athen-Olympiasieger Justin Gatlin, der sich in 9,79 Sekunden die Bronzemedaille sicherte.

22:43 Uhr +++ Der Kenianer Ezekiel Kemboi ist nach 2004 erneut Olympiasieger über 3000 Meter Hindernis. In 8:18,56 Minuten gewann der Weltmeister von 2009 und 2011 am Sonntag in London vor Mahiedine Mekhissi-Benabbad (Frankreich), der 8:19,08 Minuten benötigte. Der Weltjahresbeste Abel Mutai aus Kenia holte in 8:19,73 Minuten die Bronzemedaille. Peking-Olympiasieger Birmin Kipruto (Kenia) wurde Vierter.

22:30 Uhr +++ Nur noch knapp 20 Minuten, dann kommt es über 100 Meter zum Showdown der Sprinter-Stars. Wird es wieder ein Alleingang von Usain Bolt? Oder kann ihm sein Landsmann Yohan Blake das Wasser reichen?

22:16 Uhr +++ Als erste Amerikanerin seit Valerie Brisco-Hooks 1984 in Los Angeles hat Sanya Richards-Ross Gold über 400 m der Frauen gewonnen. Die Weltmeisterin von 2009 siegte im Londoner Finale in 49,55 Sekunden vor Peking-Siegerin Christine Ohuruogu aus Großbritannien, die in 49,70 gestoppt wurde. Bronze ging in 49,72 an DeeDee Trotter aus den USA.

22:04 Uhr +++ Olga Rypakowa aus Kasachstan hat bei den Olympischen Spielen Gold im Dreisprung gewonnen. Die Vize-Weltmeisterin sprang im dritten Versuch auf 14,98 m und sicherte ihrem Land das zweite Leichtathletik-Gold in der olympischen Geschichte, nachdem zuvor Olga Schischigina 2000 in Sydney über 100 m Hürden gewonnen hatte. Silber ging an die WM-Dritte Caterina Ibargüen aus Kolumbien mit im letzten Sprung erzielten 14,80 m vor der Welt- und Europameisterin Olga Saladuha aus der Ukraine mit 14,79 m. Eine deutsche Athletin war nicht am Start.

21:55 Uhr +++ Für „Blade Runner“ Oscar Pistorius endete das olympische Abenteuer wie erwartet im Halbfinale über 400 m. Nachdem er am Samstag als erster doppelt unterschenkelamputierter Läufer bei den Spielen Geschichte geschrieben hatte, scheiterte der Südafrikaner in 46,54 Sekunden wie bei der WM vor einem Jahr in Südkorea als Letzter seines Laufs in der Vorschlussrunde.

21:53 Uhr +++ Nichts war's mit der Medaille: Christopher Kas (Trostberg) und Sabine Lisicki (Berlin) haben die Bronzemedaille beim olympischen Tennisturnier in Wimbledon verpasst. Das Duo unterlag im Spiel um Platz drei des Mixed-Wettbewerbs den Amerikanern Mike Bryan/Lisa Raymond 3:6, 6:4, 4:10 im Match-Tiebreak. Damit bleiben Nicolas Kiefer und Rainer Schüttler die letzten Deutschen, die eine olympische Medaille gewinnen konnten. 2004 in Athen hatte das Doppel Silber geholt.

21:36 Uhr +++ Italiens Herren-Florettmannschaft ist in London wieder Olympiasieger geworden. Andrea Baldini, Giorgio Avola und Andrea Cassara bezwangen im Gold-Gefecht Japan mit 45:39. Die Japaner hatten zuvor im Halbfinale am Sonntag Deutschland nach umstrittenen Entscheidungen des Kampfgerichts mit 41:40 in der Verlängerung besiegt.

21:35 Uhr +++ Carsten Schlangen hat am dritten Leichtathletik-Tag der Olympischen Spiele in London den Einzug ins 1500-m-Finale klar verpasst. Der 31 Jahre alte Berliner wurde in 3: 38,23 Minuten nur Elfter und Vorletzter seines Halbfinallaufs. Der EM-Zweite von 2010 hatte sich nachträglich durch seine Bestzeit von 3:33,64 Minuten noch für das Olympiateam qualifiziert. Als Schnellster zog der Marokkaner Abdalaati Iguider in 3:33,99 in das Finale am Dienstag (21.15 Uhr OZ/22.15 MESZ) ein.

21:12 Uhr +++ Der russische Ringer Roman Wlasow hat bei den Olympischen Spielen in London Gold in der griechisch-römischen Klasse bis 74 kg gewonnen. Der Weltmeister besiegte im Finale Arsen Julfalakjan aus Armenien. Bronze sicherten sich in den beiden kleinen Finals der Litauer Aleksandr Kasekevic und Jemin Achmadow aus Aserbaidschan. Deutsche Ringer waren nicht am Start.

21:00 Uhr +++ Die chinesischen Wasserspringerinnen haben ihrem Land auch im fünften Wettbewerb der Olympischen Spiele Gold beschert. Im Finale vom 3-m-Brett setzte sich Synchron-Olympiasiegerin Wu Minxia mit 414,00 Punkten vor ihrer Partnerin He Zi (379,20) durch. Bronze gewann die Mexikanerin Laura Sanchez Soto (362,40). Siegerin Wu zog mit ihrer insgesamt sechsten olympischen Medaille mit Rekordhalterin und Landsfrau Guo Jingjing gleich. Die deutschen Starterinnen Nora Subschinski (Berlin) als 14. und Katja Dieckow (Halle/Saale) als 16. waren im Halbfinale knapp gescheitert.

20:55 Uhr +++ Unglaublich! Usain Bolt gewinnt sein Halbfinale in 9,87 Sekunden - und läuft nicht mal voll durch. Das erste Halbfinale gewann übrigens Dopingsünder Justin Gatlin (USA) in fast genauso locker erlaufenen 9,82 Sekunden. Das dritte entschied Yohan Blake aus Jamaika für sich - in 9,85 Sekunden.  Das wird ein heißes Finale gegen 22:50 Uhr.

20:50 Uhr +++ Sebastian Bachmann hat sich im olympischen Bronzegefecht der deutschen Florettherren eine Verletzung am rechten Knie zugezogen. Der Bonner verdrehte sich beim 45:27-Erfolg gegen die USA während seines dritten und letzten Einsatzes das Gelenk. „Da steckte schon vorher ein Meniskusschaden drin“, sagte der Olympia-Neuling.

20:49 Uhr +++ Heute Abend ist der große Showdown über die 100 Meter der Herren. Im Moment werden die Semi-Finals ausgetragen. Usain Bolt flaxt vor seinem Start locker herum.

20:45 Uhr +++ Roger Federer hat eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro in vier Jahren nicht ausgeschlossen. „Ich habe schon vor dem Turnier hier gesagt, dass es nicht unmöglich ist, dass ich in Rio dabei bin“, sagte der Weltranglisten-Erste am Sonntag nach seiner Finalniederlage gegen den Briten Andy Murray in Wimbledon. „Ich würde schon sehr gerne eine olympische Goldmedaille haben“, meinte der Schweizer, fügte jedoch hinzu. „Das ist noch weit weg. In der Zwischenzeit könnte ich auch zurückgetreten und wieder zurückgekommen sein.“

20:20 Uhr +++ Der Iraner Hamid Soryan Reihanpour hat das erste Ringer-Gold bei den Olympischen Spielen in London gewonnen. Der Weltmeister und Olympiazweite von Peking setzte sich im Finale bis 55 kg im griechisch-römischen Stil gegen Rowschan Bajramow aus Aserbaidschan durch. Bronze sicherten sich der Ungar Peter Modos und der Russe Mingijan Semenow. Deutsche Ringer waren nicht am Start.

19:59 Uhr +++ Die erste deutsche Medaille des Tages ist da: Das deutsche Florett-Team hat sich mit einem Sieg über die USA Bronze geholt.

19:50 Uhr +++ Der deutsche Bahnradfahrer Roger Kluge hat bei der Olympia-Premiere des Omnium-Wettbewerbs die Medaillenränge knapp verpasst. Beim Olympiasieg des Dänen Lasse Norman Hansen wurde der 26-Jährige aus Eisenhüttenstadt im Londoner Velodrom trotz einer starken Vorstellung unglücklicher Vierter. Kluge hatte nach insgesamt sechs Disziplinen nur drei Punkte Rückstand auf die Medaillen. Silber und Bronze gingen im Bahnrad-Mehrkampf an den Franzosen Bryan Coquard und den Briten Edward Clancy.

19:50 Uhr +++ Olympiasieger Andy Murray hat wenige Stunden nach seinem Sieg über Roger Federer seine zweite Goldmedaille verpasst. An der Seite von Laura Robson unterlag der Brite im Endspiel des Mixed-Wettbewerbs gegen die topgesetzten Max Mirnyi/Wiktoria Asarenka (Weißrussland) 6:2, 3:6, 8:10 im Match-Tiebreak und musste sich mit Silber zufrieden geben.

Im Halbfinale des olympischen Tennisturniers in Wimbledon hatten Murray/Robson gegen Christopher Kas/Sabine Lisicki (Trostberg/Berlin) gewonnen, die am Sonntagabend gegen Mike Bryan/Lisa Raymond (USA/Nr. 3) noch um Bronze spielten.

19:47 Uhr +++ Für Bachmann muss Ersatzmann André Wessels ran. Doch Deutschland führt weiterhin - es steht 34:20. Bronze ist drin.

19:45 Uhr +++ Schock für die deutschen Fechter: Sebastian Bachmann ist während seines Gefechts von der Planche gestürzt und muss behandelt werden. 

19:30 Uhr +++ Auch für die deutschen Fechter geht es nun um Bronze. Und es läuft gut für die Herren: Deutschland führt 23:11 gegen die USA. 

19:30 Uhr +++ Die tschechischen Basketballerinnen haben bei den Olympischen Spielen das Viertelfinale erreicht. Der Vize-Weltmeister gewann am Sonntag in London gegen Angola mit 82:47 und sicherte sich damit das letzte Ticket für die am Dienstag beginnende K.o.-Runde. Weiter ungeschlagen sind Topfavorit USA und Frankreich.

19:17 +++ Moana Delle und Toni Wilhelm surfen bei den olympischen Segelwettbewerben weiter auf Medaillenkurs. Die Kielerin nimmt nach zehn Wettfahrten vor dem am Dienstag beginnenden Finale Rang vier ein. Der Rückstand auf die zweitplatzierte Israelin Lee-Ei Korsiz und die drittplatzierte Finnin Tuuli Pataja beträgt nur einen Zähler. Die deutlich führende Spanierin Marina Neira Alabau hat derweil den Olympiasieg klar vor Augen.

Trotz etwas schwächerer Leistungen am Sonntag mit den Plätzen 15 und 13 geht Wilhelm als Gesamt-Dritter in das Medaillenrennen am Dienstag. Gold ist dem Niederländer Dorian van Rijsselberge bereits vor dem abschließenden Rennen nicht mehr zu nehmen - ein Novum bei der olympischen Regatta. Der zweitplatzierte Brite Nick Dempsey liegt mit uneinholbarem Rückstand auf Platz zwei.

19:03 Uhr +++ Die Chinesin Zhou Lulu hat die olympische Gewichtheber-Konkurrenz im Superschwergewicht gewonnen. Die 24 Jahre alte Weltmeisterin brachte am Sonntag in London die Weltrekordlast von 333 (Reißen 146/Stoßen 187) Kilo in die Zweikampfwertung. Vizeweltmeisterin Tatjana Kaschirina kam auf Platz zwei und verbesserte ihren eigenen Weltrekord im Reißen um drei auf 148 Kilo. Dritte wurde die Armenierin Gripsime Churschudjan (294 kg).

18:59 Uhr +++ Teamsprint-Olympiasiegerin Kristina Vogel ist im olympischen Einzelsprint den Medaillen einen weiteren Schritt näher gekommen. Die 21 Jahre alte Erfurterin besiegte im Londoner Velodrom Ljubow Schulika (Ukraine) und qualifizierte sich für die Runde der letzten Acht, die am Montag ausgetragen wird. Erst am Dienstag werden im Sprintturnier der Frauen die Medaillen vergeben. Am Donnerstag hatte Vogel zusammen mit Miriam Welte aus Kaiserslautern Gold gewonnen, tags darauf reichte es für sie im Keirin nur zu Rang zehn.

18:36 Uhr +++ Aus der Traum von einer weiteren Medaille für die deutschen Bahnradfahrer: Robert Förstemann aus Gera ist am Sonntag im Velodrom von London im Viertelfinale des Sprintwettbewerbs ausgeschieden. Der 26-jährige Olympia-Dritte im Teamsprint verlor beide Rennen gegen Grégory Baugé klar.

18.30 Uhr +++ Auf geht's! Für Sabine Lisicki und Christopher Kas geht es nun um die Bronze-Medaille im Mixed. Im kleinen Finale wartet auf die Deutschen das US-Duo Lisa Raymond und Mike Bryan.

Zeitplan! Alle olympischen Wettkämpfe im Überblick

18.29 Uhr +++ Der deutsche Bahnradfahrer Roger Kluge hat im olympischen Omnium-Wettbewerb nach dem 15-km-Scratch-Rennen nur noch geringe Medaillenchancen. Die zweite Disziplin des zweiten Tages beendete der 26-Jährige aus Eisenhüttenstadt im Londoner Velodrom nach einer starker Leistung zwar als Vierter, aber nach fünf von sechs Rennen hat Kluge auf dem vierten Gesamtrang drei Punkte Rückstand auf die Medaillen. An der Spitze liegen der Däne Lasse Norman Hansen, der Franzose Bryan Coquard und Elia Viviani aus Italien gleichauf mit 25 Zählern. Der Bahnrad-Mehrkampf geht am Abend mit dem 1000-m-Zeitfahren zu Ende, in dem Kluge nicht als Favorit gilt.

Das ist bis heute Nachmittag bei Olympia passiert

sid/dpa/mm/tz

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare