Verkehrschaos!

Eröffnungsfeier zusammengestrichen

+

London - Die Organisatoren der Olympischen Spiele in London haben aus Angst vor einem Chaos im öffentlichen Nahverkehr Teile der Eröffnungsfeier ersatzlos gestrichen.

„Wir müssen sicherstellen, dass die Show pünktlich endet, damit die Zuschauer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause kommen“, sagte ein Sprecher des Organisationskomitees LOCOG am Dienstag: „Daher haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, eine kleine Fahrrad-Stuntshow aus dem Programm zu nehmen.“ Sollte die Feier am Abend des 27. Juli die veranschlagten drei Stunden überschreiten, befürchtet LOCOG erhebliche Transport-Engpässe.

London 2012: So sieht's im Olympiadorf aus

London 2012: So sieht's im Olympiadorf aus

Bei Proben am vergangenen Wochenende hatte der Durchlauf des Programms deutlich mehr Zeit in Anspruch genommen. Den Veranstaltern zu Folge muss die Show, die um 21.00 Uhr Ortszeit (22. 00 MESZ) beginnt, zwischen 00.00 Uhr und 00.30 Uhr enden. Bis 02.30 Uhr am Samstagmorgen werden die öffentlichen Verkehrsmittel Londons voll im Einsatz sein.

Die 27 Millionen Pfund (34 Millionen Euro) teure Show wird das Stadion in eine typisch britische Landschaft mit Kühen, Schafen und künstlichen Wolken verwandeln. Oscar-Preisträger Danny Boyle, Regisseur des Films „Slumdog Millionaire“, hat die Zeremonie als künstlerischer Leiter entworfen.

sid

Kommentare