Nach erstem Durchgang 

Olympia 2018: Deutsche Riesenslalomfahrer ohne Medaillen-Chance

+
Fritz Dopfer landete als bester Deutscher auf Platz 19.

Nach dem ersten Durchgang haben die deutschen Riesenslalomfahrer keine Chance mehr auf eine Medaille. Wieder einmal überragender Mann ist Marcel Hirscher.

Pyeongchang - Die deutschen Skirennfahrer haben beim olympischen Riesenslalom einen deutlichen Rückstand auf die Spitzenpositionen. Fritz Dopfer lag bei den Winterspielen von Pyeongchang am Sonntag nach 36 Startern des ersten Laufs nicht unter den Top 15, Linus Straßer gehörte vorerst nicht zu den besten 25. Alexander Schmid schied nach guter Zwischenzeit aus.

Vor dem Finale (05.45 Uhr MEZ) besitzt der Österreicher Marcel Hirscher beste Chancen auf seine zweite Goldmedaille nach dem Sieg in der Alpinen Kombination. Der 28-Jährige hat einen Vorsprung von 0,63 Sekunden auf den Franzosen Alexis Pinturault, der Norweger Leif Kristian Nestvold-Haugen ist vorerst Dritter. Dopfer fehlen mehr als 1,7 Sekunden auf die Medaillenränge.

dpa

Die Ippen-Digital-Zentralredaktion berichtet rund um die Uhr in ihremLive-Ticker über Olympia 2018. Außerdem haben wir für Sie zusammengefasst, wann und wo alle Wettkämpfe live im TV laufen und welche Entscheidungen heute fallen. Den aktuellen Medaillenspiegel finden Sie hier.


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare