Zweite Medaille für Deutschland

+
Jennifer Oeser sicherte sich die Bronzemedaille.

Daegu - Eine Siebenkämpferin hat das zweite deutsche Edelmetall bei der Leichtathletik-WM in Südkorea gewonnen. Mit einer persönlichen Bestleistung in einer Disziplin katapultiere sie sich in die Medaillenränge.

 Die 27-jährige Jennifer Oeser aus Leverkusen holte am Dienstag die Bronzemedaille. 2009 war Oeser in Berlin Vizeweltmeisterin geworden. Den Sieg in Südkorea sicherte sich die Russin Tatjana Tschernowa.

Mit der Weltjahresbestleistung von 6880 Punkten lag Tschernowa vor der britischen Titelverteidigerin Jessica Ennis (6751). Oeser sammelte als Dritte 6572 Zähler.

Vor dem Speerwurf lag sie als Sechste bereits deutlich zurück, katapultierte sich dann aber mit persönlicher Bestleistung auf den Bronze-Rang. Im abschließenden 800-Meter-Lauf verteidigte sie die Medaille - erneut mit persönlicher Bestzeit. Ausgezeichnete Sechste wurde Lilli Schwarzkopf (LG Rhein-Wied) mit 6321 Punkten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare