Schweizer kann mit 36 Rekord aufstellen

Noch ein Sieg zum Tennis-Thron: Kohlschreiber kann Federer nicht stoppen

+
Roger Federer kann mit 36 die neue Nummer 1 der Tennis-Welt werden.

Roger Federer steht nach dem Achtelfinal-Sieg in Rotterdam über Philipp Kohlschreiber kurz vor der historischen Rückkehr auf den Tennis-Thron.

Im Achtelfinale des ATP-Turniers in Rotterdam bezwang der 20-malige Grand-Slam-Sieger am Donnerstagabend Philipp Kohlschreiber in zwei hart umkämpften Sätzen 7:6 (10:8) und 7:5.

Federer fehlt damit nur noch ein Sieg, um am Montag mit 36 Jahren, sechs Monaten und elf Tagen als ältester Spieler der Geschichte den Spitzenplatz der Weltrangliste zurückzuerobern, den er zuletzt vor fünfeinhalb Jahren im Oktober 2012 inne hatte. Sein Viertelfinalgegner wird in der Partie der beiden Niederländer Robin Haase und Tallon Griekspoor ermittelt.

Kohlschreiber bot dem Schweizer Altmeister einen großen Kampf. Im ersten Satz wehrte der 34-Jährige beim Stand von 5:6 einen Satzball ab und servierte im anschließenden Tiebreak bei 6:4 zum Satzgewinn, Federer antwortete aber und sicherte sich wenige Minuten später selbst den ersten Satz.

Auch im zweiten Durchgang stemmte sich Kohlschreiber gegen die 13. Niederlage im 13. Vergleich mit dem Rekord-Grand-Slam-Sieger, kam bei Federers Aufschlag aber zu keinem Breakball und verlor beim Stand von 5:5 erstmals in der Partie sein Service.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare