Vor den tödlichen Schüssen

Nike warb mit "Kugel" Pistorius

+
Oscar Pistorius steht seit Freitag vor Gericht

Pretoria - Der US-Sportartikelhersteller Nike hat eine makabre Werbekampagne mit dem unter Mordverdacht stehenden südafrikanischen Paralympics-Sieger Oscar Pistorius zurückgezogen.

Dies berichtet die englische Zeitung "The Telegraph". Der Sportausrüster nahm Plakate und Bilder vom Markt, die Pistorius in einem Startblock zeigen. Der nach den tragischen Vorfällen makaber klingende Slogan lautet: „Ich bin die Kugel in der Kammer“ („I am the bullet in the chamber“).

Andere Sponsoren wie der Protesen-Hersteller Ossur kündigten an, das Verfahren abwarten zu wollen, ehe eine Entscheidung über die Fortsetzung des Engagements getroffen werde. Pistorius wird angeklagt, in der Nacht zum Donnerstag seine Freundin Reeva Steenkamp in seinem Haus mit vier Schüssen vorsätzlich ermordet zu haben.

Am Freitag brach Pistorius vor Gericht in Tränen aus. Ihm droht eine lebenslängliche Haftstrafe.

Pistorius-Freundin Reeva Steenkamp (†): Juristin, Model und Fernsehstar

Pistorius-Freundin Reeva Steenkamp (†): Juristin, Model und Fernsehstar

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare