NHL: Winnipeg-Center Rypien tot aufgefunden

+
Rick Rypien ist tot

Winnipeg - Der NHL-Eishockey-Profi Rick Rypien von den Winnipeg Jets ist am Montag tot in seinem Haus im kanadischen Coleman im Staat Alberta gefunden worden.

Laut Polizei war es ein plötzlicher, unerwarteter Tod, Anzeichen für ein Fremdverschulden gibt es aber nicht. Die genaue Todesursache des 27-Jährigen wurde nicht genannt

Rypien war erst in der Sommerpause zu den Jets gewechselt. Zuvor hatte er sechs Saisons beim diesjährigen Stanley-Cup-Finalisten Vancouver Canucks unter Vertrag gestanden. Allerdings hatte der Center seit Ende November 2010 nicht mehr für Vancouver gespielt, weil er aus persönlichen Gründen vom Klub freigestellt worden war. Bei Rypien war es schon die zweite längere Auszeit aus persönlichen Gründen.

Rypien ist bereits der zweite aktive NHL-Profi, der in der Sommerpause starb. Im Mai starb Rypiens Landsmann Derek Boogaard von den New York Rangers an einer Mischung aus Schmerzmitteln und Alkohol.

dapd

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

Kommentare