Neuner quittiert Dienst beim Zoll

+
Madgalena Neuner sieht ihre Zukunft nicht beim Zoll.

München - Die zurückgetretene Biathlon-Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner hat ihren Dienst beim deutschen Zoll quittiert. Damit verzichtet die 25 Jahre alte Zollhauptwachtmeisterin auf einige Privilegien.

Der Beamtenstatus und rund 1800 Euro Gehalt im Monat - Darauf muss Magdalena Neuner in Zukunft wohl verzichten. „Sie hat mir in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass sie ihre dienstliche Laufbahn beenden wird“, sagte Regierungsdirektor Gerhard Pieper vom Zoll Ski Team im Gespräch mit Focus Online: „Es war ein offenes Gespräch, eine Karriere beim Zoll kommt in ihrer Position nicht infrage. Es war auch schwer vorstellbar, dass sie am Flughafen die Koffer kontrollieren würde.“

So schön und so erfolgreich: Magdalena Neuner

So schön und so erfolgreich: Magdalena Neuner

Offiziell soll das Dienstverhältnis voraussichtlich zum 1. September enden. „Es ist geplant, dass Magdalena eine offizielle Verabschiedung beim Tag der offenen Ministerien am 18. August in Berlin erhält“, sagte Pieper. Doppel-Olympiasiegerin Neuner war seit 1. August 2003 Mitglied des Ski Teams beim Zoll. Finanziell muss sich „Gold-Lena“ auch nach der Aufgabe ihres Jobs keine Sorgen machen.

Die zwölfmalige Weltmeisterin, die im März nach dem dritten Sieg im Gesamtweltcup vorzeitig ihre Karriere beendet hatte, gilt als Werbe-Millionärin und wird weiterhin von der Mehrheit ihrer Sponsoren unterstützt. Wie es beruflich für Deutschlands Sportlerin des Jahres weitergeht, hatte Neuner zuletzt offen gelassen.

Ihren nächsten offiziellen Auftritt hat die Wallgauerin am Samstag beim DFB-Pokalfinale in Berlin. In einem goldenen Kleid wird sie den Pokal beim Spiel zwischen dem deutschen Meister Borussia Dortmund und Rekord-Champion Bayern München ins Olympiastadion tragen.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare