Deutscher Rekord

Neumayer fliegt in Vikersund auf Platz zwei

+
Michael Neumayer gelang ein Rekordsprung.

Vikersund - Michael Neumayer hat mit dem zweiten Platz beim Skiflug-Weltcup in Vikersund das beste Ergebnis seiner Karriere gefeiert. Den Sieg holte sich ein Slowene.

Der 34-Jährige sprang am Sonntag im ersten Versuch auf der weltgrößten Schanze 223 Meter weit und setzte im Finale mit dem deutschen Rekord von 231 Metern noch eins drauf. Damit verbesserte der Bayer die Bestmarke von Richard Freitag aus dem Vorjahr um einen Meter. Für Neumayer war es erst der dritte Podestplatz in seiner Laufbahn nach zwei dritten Rängen 2008 in Garmisch-Partenkirchen und 2010 in Willingen.

Den Sieg sicherte sich der Slowene Robert Kranjec. Der Weltmeister flog auf 231,5 und 230 Meter. Dritter wurde Gregor Schlierenzauer aus Österreich, der am Vortag mit seinem 46. Weltcuperfolg den Siegrekord des Finnen Matti Nykänen egalisiert hatte.

Severin Freund wurde mit 216 und 211,5 Metern Neunter. Maximilian Mechler kam mit 203,5 und 206,5 Metern auf Rang 15. Richard Freitag folgte mit 190 und 197,5 Metern auf dem 20. Platz. Für Andreas Wank reichte es zum 25. Rang. Oldie Martin Schmitt kam nur auf 156 Meter und schied als 35. wie Marinus Kraus auf Rang 36 aus.

dpa

Kommentare