Neuer TV-Vertrag: Klitschkos boxen weiter bei RTL

+

Köln - Die beiden Schwergewichts-Weltmeister Witali (WBC) und Wladimir Klitschko (WBA, WBO, IBF) boxen weiter beim Kölner Privatsender RTL.

Einen entsprechenden TV-Vertrag haben RTL-Sportchef Manfred Loppe und Bernd Bönte, Geschäftsführer der Klitschko Management Group (KMG), unterzeichnet. Der neue Kontrakt umfasst erneut fünf Klitschko-Kämpfe, unabhängig davon, welcher der beiden Brüder in den Ring steigt. Unklar ist allerdings noch, ob Witali Klitschko nach seinem Einzug ins ukrainische Parklament die Karriere im Ring fortsetzen wird.

Der WM-Fight zwischen Wladimir Klitschko am kommenden Samstag in Hamburg gegen den Polen Mariusz Wach ist der erste im Rahmen der neuen Vereinbarung. RTL und KMG arbeiten seit sechs Jahren zusammen. Seit dem 12. November 2006, als Wladimir den US-Amerikaner Calvin Brock im New Yorker Madison Square Garden besiegte, hat RTL 21 WM-Kämpfe und -Siege der Klitschkos übertragen und dabei Reichweiten von bis zu über 16 Millionen Zuschauern und Marktanteilen von 50 Prozent und mehr erzielt.

Die besten Boxer-Sprüche

Die besten Boxer-Sprüche

Manfred Loppe sagte nach der Vertragsunterzeichnung: „Gemeinsam haben wir die WM-Kämpfe zu großen TV-Events entwickelt. Wir wissen, was wir an den beiden Weltmeistern haben und sie wissen, was sie an uns haben.“ Klitschko-Manager Bernd Bönte meinte: „Die gemeinsam kreierten TV-Events rund um die Klitschko-Kämpfe sind einzigartig, die Quoten sind herausragend. Sowohl die beiden Brüder als auch ich können uns keinen besseren TV-Partner vorstellen.“

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare