Sieg gegen San Antonio Spurs

Miami Heat zum dritten Mal NBA-Champion

+
Dwyane Wade, James LeBron und Chris Bosh von den Miami Heat feiern ihren Meistertitel

Miami - Die Miami Heat haben zum dritten Mal den NBA-Meistertitel geholt. Sie besiegten die San Antonio Spurs in der best-of-seven-Serie mit 4: 3 und schafften im Finalspiel 95 Punkte.

Die Miami Heat haben ihren Titel in der NBA erfolgreich verteidigt. Das Team um Superstar LeBron James gewann das entscheidende siebte Finalspiel gegen die San Antonio Spurs vor eigenem Publikum 95:88 und entschied die best-of-seven-Serie mit 4: 3 für sich. Nach 2006 und 2012 holte das Team aus Florida zum dritten Mal die Meisterschaft.

Überragender Mann vor den 19.900 Zuschauern in Miami war James mit 37 Punkten. Wie im Vorjahr wurde der 28-Jährige als wertvollster Spieler (MVP) der Finalserie ausgezeichnet. Für San Antonio, das bei der fünften Finalteilnahme zum ersten Mal den Kürzeren zog, erzielte Tim Duncan als bester Werfer 24 Zähler.

"Schwierigste Serie, die wir jemals gespielt haben"

„Respekt vor den San Antonio Spurs. Sie sind ein großartiges Team. Das war die schwierigste Serie, die wir jemals gespielt haben“, sagte Dwyane Wade, der 23 Punkte für die Heat erzielte.

Wie Spiel sechs, das Miami 48 Stunden zuvor zu Hause erst Nach Verlängerung mit 103:100 gewonnen und damit die Chance auf den Meistertitel gewahrt hatte, blieb auch das letzte Duell bis zum Ende spannend. 23 Sekunden vor Schluss traf der glänzend aufgelegte James mit zwei Freiwürfen zum 94:88, danach hatten die Gäste keine Antwort mehr.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare