Keine Chance für "Schauspieler"

NBA bestraft Schwalben

+
Andre Iguodala wirkt bei dieser Aktion unter dem Korb etwas kopflos. War es ein Foul?

New York - Die NBA geht den "Schauspielern" an den Kragen: Wie die nordamerikanische Basketball-Profiliga am Mittwoch mitteilte, werden künftig Spieler bestraft, die ein Foul vortäuschen.

Das erste Vergehen wird mit einer Geldstrafe von 5000 Dollar (3900 Euro) geahndet. Diese Summe steigert sich bis zu einem Maximum von 30.000 Dollar (23.000 Euro) beim fünften Verstoß. Derzeit gibt es Überlegungen, ob Akteure danach bei einer weiteren Verfehlung gesperrt werden. „Schauspielerei hat in unserem Sport nichts zu suchen“, sagte Stu Jackson, einer der NBA-Vizepräsidenten.

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

sid

Kommentare