Nach langer Verletzungspause

Nadal spielt wieder: "Es geht mir besser"

+
Er musste oft auf die Zähne beißen: Rafael Nadal.

Manacor - Fast fünf Monate ist es her, dass Rafael Nadal sein letztes Spiel auf der ATP-Tour bestritt. Jetzt hat der 26-Jährige endlich wieder zum Schläger gegriffen und am Dienstag mit dem Tennis-Training begonnen.

Unter der Aufsicht seines Trainers und Onkels Toni Nadal schlug der ehemalige Weltranglisten-Erste in seiner Heimatstadt Manacor auf Mallorca erstmals wieder ein paar Bälle über das Netz.

„Es geht mir besser, das Knie fühlt sich gut an und ich bin glücklich, wieder auf dem Platz zu stehen“, sagte Nadal und betonte: „Ich werde sehr langsam anfangen und Tag für Tag schauen, wie es geht. Ich werde hart für mein Comeback arbeiten.“

Nadal hatte wegen einer Knieverletzung sowohl die Olympischen Spiele, die US Open als auch die ATP-Finals in London verpasst. Zuletzt hatte der 26-Jährige in der zweiten Runde von Wimbledon überraschend gegen den Tschechen Lukas Rosol verloren.

So stöhn ist das Damentennis

So stöhn ist das Damen-Tennis! Wir zeigen die lautesten Spielerinnen

Gibt es in den kommenden Wochen keinen Rückschlag, will Nadal Ende des Jahres bei einem Schaukampf in Abu Dhabi sein Comeback feiern. Danach hat das mallorquinische Kraftpaket eine Teilnahme am ATP-Turnier in Doha (31. Dezember bis 6. Januar) geplant. Nadal litt am sogenannten Hoffa-Kastert-Syndrom im linken Knie. Dabei handelt es sich um eine Schwellung von Fettgewebe, das sich unterhalb der Patellasehne bildet. Zudem hatte er am selben Gelenk einen Sehnenanriss.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare