Mayer ist raus - Nadal steht im Achtelfinale

+
Florian Mayer schied als letzter Deutscher bei den US Open aus.

New York - Titelverteidiger Rafael Nadal ist seinem großen Rivalen Novak Djokovic ins Achtelfinale der US Open in New York gefolgt. Mit Florian Mayer schied hingegen der letzte deutsche Teilnehmer aus.

Florian Mayer ist als letzter von einstmals sieben deutschen Tennis-Herren bei den US Open ausgeschieden. Der Bayreuther verlor am Sonntag in der dritten Runde 1:6, 2:6, 6:7 (2:7) gegen den an Nummer fünf gesetzten Spanier David Ferrer. Bei den Damen war zuvor Angelique Kerber als erste Deutsche seit elf Jahren ins Viertelfinale von New York eingezogen. Die Kielerin gewann 6:4, 6:3 gegen Monica Niculescu aus Rumänien und trifft nun auf Flavia Pennetta aus Italien. Auch Sabine Lisicki und Andrea Petkovic haben noch die Chance auf das Weiterkommen.

Nadal kämpft mit Blase am Fuß

Der an Position zwei gesetzte Nadal besiegte im Arthur-Ashe-Stadium den Argentinier David Nalbandian mit 7:6 (7: 5), 6:1, 7:5.

Zeitweise hatte French-Open-Gewinner Nadal, der sich im dritten Satz an einer Blase am rechten Fuß behandeln lassen musste, gegen den Wimbledon-Finalisten von 2002 große Probleme. In der Runde der letzten 16 trifft der 25-jährige Nadal am Dienstag auf den Luxemburger Gilles Muller.

Nadal hatte im vergangenen Jahr in Flushing Meadows seinen Karriere-Grand-Slam perfekt gemacht. Der US-Open-Titel hatte „Rafa“ in seiner Major-Sammlung noch gefehlt. Im Juli hatte er allerdings die Führung in der Weltrangliste an den Serben Djokovic abgeben müssen, der bereits am Samstag seinen Achtelfinaleinzug bei den US Open unter Dach und Fach gebracht hatte.

dpa/sid/dapd

Kommentare