Nach OP: Riesch muss sechs Monate pausieren

+
Susanne Riesch

München - Die deutsche Skifahrerin Susanne Riesch ist am Samstag in Murnau am Knie operiert worden und fällt den kompletten Winter aus.

Die 23 Jahre alte Schwester der Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch brach sich nicht nur den Schienbeinkopf, sondern zog sich auch noch einen Meniskus- und Kreuzbandriss zu und muss nun je nach Heilungsverlauf mindestens sechs Monate pausieren. Eine zweite OP am Knie wird in einigen Wochen folgen.

“Die erste Operation verlief gut und war zwingend erforderlich, da der Meniskus im Bruchspalt eingeklemmt war“, sagte der Chirurg Ernst-Otto Münch nach dem Eingriff.

Die Slalom-Spezialistin hatte am Mittwoch im Training in Chile eine Welle übersehen und war daraufhin gestürzt. “Die erste OP wäre geschafft“, sagte Riesch. “Jetzt erhole ich mich, und dann kommt das Kreuzband dran. Danach konzentriere ich mich auf die Reha, um im WM-Winter wieder voll angreifen zu können.“

2013 finden die Weltmeisterschaften in Schladming statt. “Ich hoffe, dass Susanne sich schnell erholt, und nach einer erfolgreichen Rehabilitation noch stärker zurückkommt“, sagte Bundestrainer Thomas Stauffer.

dapd

Kommentare