Gedenktafel für Simoncelli in Sepang errichtet

+
Die Gedanktafel in Sepang.

Sepang - Die Piloten der Motorrad-WM haben am Donnerstag mit der Errichtung einer Gedenktafel des vor knapp einem Jahr tödlich verunglückten Piloten Marco Simoncelli gedacht.

 Drei Tage vor dem Großen Preis von Malaysia in Sepang, bei dem der Italiener am 23. Oktober 2011 ums Leben gekommen war, fanden sich insgesamt rund 500 Personen an der Unfallstelle ein.

„Ich denke, es ist ein guter Tag, um ihm die Ehre zu erweisen. Jeder von uns denkt wieder an ihn“, sagte MotoGP-Weltmeister Casey Stoner. Fahrer und Offizielle liefen zu Fuß bis in die elfte Kurve der Strecke und berührten die rot-weiße Tafel, die ab sofort an Simoncelli erinnert.

Der damals 24-jährige Simoncelli, 250ccm-Weltmeister von 2008, war im MotoGP-Rennen in Kurve elf des Sepang Circuits gestürzt und anschließend von Colin Edwards (USA) und dem neunmaligen Weltmeister Valentino Rossi (Italien) überrollt worden.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare