Baseball-Finale

Giants und Tigers in der World Series

+
Marco Scutaro von den San Francisco Giants feiert den Finaleinzug

San Francisco - Die in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag beginnende World Series versetzt die Fans der nordamerikanischen Baseball-Profiliga MLB in Verzückung.

Die „Comeback-Kids“ gegen die Sweeper des „Evil Empire“, San Francisco gegen Detroit - die in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (MESZ) beginnende World Series versetzt die Fans der nordamerikanischen Baseball-Profiliga MLB in Verzückung.

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

„Unberechenbar, unvorbereitet und mit jeder Menge Drama: Das sind die Play-offs 2012“, schrieb MLB-Kolumnist John Schlegel, nachdem die San Francisco Giants den Detroit Tigers ins Finale gefolgt waren. In einem denkwürdigem siebten Spiel der National League hatten die Giants Titelverteidiger St. Louis Cardinals 9:0 aus dem Stadion gefegt und die schon verloren geglaubte Serie nach einem 1:3 doch noch 4:3 für sich entschieden. „Ich habe einfach nur gebetet: Bitte, ich muss das Ding kriegen“, sagte Giants-Baseman Marco Scutaro, nachdem er im strömenden Regen von San Francisco den entscheidenden Ball gefangen hatte. „Eigentlich ist es hier im Oktober am schönsten“, meinte Klub-Präsident Larry Baer: „Das ist genauso verrückt, wie das, was das Team geschafft hat.“

Zum 19. Mal erreichte San Francisco die World Series, trifft aber zum ersten Mal auf die Tigers, die ihre elfte Finalteilnahme feiern. Der letzte Triumph der „Motor City“ liegt bereits 28 Jahre zurück (1984) zurück. Deutlichen Aufwind dürfte dem viermaligen Meister die grandiose Finalserie der American League geben: Die Tigers setzten sich 4:0 gegen die Star-Truppe der New York Yankees durch, für den Rekordmeister war es seit 32 Jahren die erste Serie ohne Sieg.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare