Mindestens zwei Tote bei Rallye in Frankreich

Draguignan - Mindestens zwei Menschen sind am Samstag in Südfrankreich getötet worden, als ein Auto bei einer Rallye in eine Zuschauergruppe raste. Weitere 17 Personen wurden nach Medienangaben verletzt.

Unter den Verletzten seien auch einige Kinder. Das Fahrzeug, das bei der Rallye des Maures unterwegs war, sei zuvor in einer Kurve in der Nähe von Saint-Tropez von der Fahrbahn abgekommen. Am Unfallort waren mehrere Krankenwagen und Hubschrauber im Einsatz.

Der Leiter der Rettungskräfte sagte dem Sender BFM TV, vier Menschen seien schwer verletzt worden, 13 hätten leichte Verletzungen.

Einer der Veranstalter sagte, es habe den Anschein, dass der Fahrer die Richtungen verwechselt habe und so aus einer Kurve geschleudert wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare