Ehre für Wimbledon-Gewinner

Michael Stich für Hall of Fame nominiert

+
Michael Stich greift auch heute noch desöfteren zum Tennisschläger.

New York - Besondere Ehre für Michael Stich: Der frühere Tennisprofi und heutige Rothenbaum-Turnierdirektor steht vor der Aufnahme in die Hall of Fame.

Das teilte das Tennismuseum in Newport/Rhode Island am Donnerstag (Ortszeit) in einer Presseerklärung mit. Der 43-Jährige aus Elmshorn hatte in seiner Karriere unter anderem 1991 das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon gewonnen.

So stöhn ist das Damen-Tennis

So stöhn ist das Damen-Tennis! Wir zeigen die lautesten Spielerinnen

Neben Stich wurden auch die frühere Weltranglisten-Erste Martina Hingis, die tschechische Doppelspezialistin Helena Sukova und der Ex-Profi und heutige Manager und Turnierveranstalter Ion Tiriac aus Rumänien nominiert. Ihren Platz in der Ruhmeshalle des Tennis haben auch schon Steffi Graf und Boris Becker.

dpa

Kommentare