Premier League

Magath-Debüt mit Remis - Arsenal siegt ohne Özil

+
Felix Magath (l.) sah ein 1:1 seiner neuen Mannschaft.

London - Einen Teilerfolg feierte der ehemalige Bundesliga-Meister-Trainer Felix Magath beim FC Fulham in der englischen Premier-League. Der FC Arsenal sieht ohne Mesut Özil.

Acht Tage nach der Verpflichtung von Magath als Teammanager kamen die Londoner im wichtigen Kellerduell trotz einer 1:0-Führung über ein 1:1 (1:0) bei West Bromwich Albion nicht hinaus und verpassten damit die große Chance, das Tabellenende zu verlassen. Nach dem 27. Spieltag trennen Fulham vier Punkte vom rettenden 17. Rang.

Den Führungstreffer erzielte ausgerechnet Ashkan Dejagah (28.), der unter Magath beim VfL Wolfsburg 2009 die deutsche Meisterschaft gewann, ebenso wie Sascha Riether. Sowohl Riether als auch der Ex-Schalker Lewis Holtby standen in Fulhams Startelf.

In der Schlussphase rettete Matej Vydra (86.) mit Hilfe der Torlinien-Technik den Gastgebern zumindest einen Punkt. Der Rettungsversuch von Torwart Maarten Stekelenburg, der den Ball durchrutschen ließ, kam zu spät, das „Hawk Eye“ erkannte auf Tor für West Brom. Fulham ist damit seit sieben Spielen ohne Sieg.

An der Tabellenspitze festigte der FC Arsenal (59 Punkte) auch ohne den deutschen Nationalspieler Mesut Özil seinen zweiten Tabellenplatz mit einem souveränen 4:1 (3:0) gegen den FC Sunderland. Teammanager Arsene Wenger hatte Özil nicht einmal für den Kader nominiert.

Von Hamann bis Ballack: Deutsche Titelgewinner in England

Von Hamann bis Ballack: Deutsche Titelgewinner in England

Zweimal Olivier Giroud (5. und 31.) sowie der Ex-Dortmunder Tomas Rosicky (42.) und Laurent Koscielny (57.) trafen drei Tage nach dem 0:2 im Champions-League-Achtelfinale gegen Bayern München. Bei Arsenal spielten die Nationalspieler Lukas Podolski und Per Mertesacker von Beginn an. Serge Gnabry wurde eingewechselt.

Zuvor hatte Tabellenführer FC Chelsea (60 Punkte) mit 1:0 (0:0) gegen den FC Everton gewonnen. Frank Lampard traf in der dritten Minute der Nachspielzeit per Freistoß zum Tor des Tages. Nationalspieler Andre Schürrle saß bei den Gastgebern wiederum zunächst nur auf der Bank. Mourinho wechselte den Ex-Leverkusener und -Mainzer aber in der 70. Minute für den Kameruner Samuel Eto'o ein.

Yaya Toure (70.) war derweil Torschütze beim 1:0 (0:0) des Dritten Manchester City (57) gegen Stoke City.

Im Abendspiel setzte sich Rekordmeister Manchester United mit 2: 0 (0:0) bei Crystal Palace durch und behält die Europacup-Plätze in Sichtweite. Den Führungstreffer erzielte der Niederländer Robin van Persie per Foulelfmeter (62.), für die Vorentscheidung sorgte Wayne Rooney sechs Minuten später.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare