Kühnhackl: DEB hilft Dietrich-Familie 

+
DEB-Vizepräsident Erich Kühnhackl verspricht der Familie des tödlich verunglückten Robert Dietrich Hilfe .

Düsseldorf/München - Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) wird der Familie des bei einem Flugzeugabsturz tödlich verunglückten Nationalspielers Robert Dietrich jegliche Unterstützung zukommen lassen.

“Wir haben angeboten, der Familie zur Seite zu stehen. Du denkst nur: Diese Tragik, der Robert, der so jung ist. Das ist unfassbar“, sagte DEB-Vizepräsident Erich Kühnhackl am Donnerstag der Nachrichtenagentur dapd.

Die ersten beiden Spieltage in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Freitag und Sonntag stehen ganz im Zeichen der Trauer. Spieler und Offizielle tragen Trauerflor, es gibt eine Schweigeminute, auf dem Videowürfel wird ein Bild von Dietrich zu sehen sein - und es wird ein Text verlesen. Vor zehn Tagen kamen 44 Menschen bei dem Flugzeugunglück ums Leben, darunter Dietrich und die Kollegen des Eishockeyklubs Jaroslawl.

Robert Dietrich: Ruhig, sympathisch, souverän - Bilder seiner Karriere

Robert Dietrich: Ruhig, sympathisch, souverän - Bilder seiner Karriere

“Ich habe Robert als ruhigen, bescheidenen Menschen erlebt, der alles für seinen Sport gegeben hat. Er war ein Vorbild, freundlich und zuvorkommend“, sagte der ehemalige Stürmerstar Kühnhackl. Beigesetzt wird Dietrich wahrscheinlich in Kaufbeuren, der deutschen Heimat des gebürtigen Kasachen.

dapd

Kommentare