Krasniqi-Kampf in London abgesagt

+
Robin Krasniqi

München Der WM-Boxkampf von Robin Krasniqi am 28. April im Halbschwergewicht gegen Nathan Cleverly ist geplatzt. Grund soll eine Erkrankung seines Gegners sein.

Europameister Krasniqi (München) wollte in London zum ersten Mal in seiner Karriere nach der WM-Krone greifen. Der Waliser Cleverly ist Weltmeister der WBO. „Der Kampf ist abgesagt. Cleverly soll erkrankt sein“, sagte Sprecher Thomas Wischnewski von Krasniqis Management SES dem SID.

Die besten Boxer-Sprüche

Die besten Boxer-Sprüche

Ein weiterer Kampf des Magdeburger Boxstalls SES droht zu platzten. Champion Robert Stieglitz wollte am 5. Mai in Erfurt seinen WM-Titel der WBO im Supermittelgewicht gegen den Briten George Groves verteidigen. „Aus dem Lager von Groves haben wir gehört, dass der Kampf gefährdet ist. Mehr wissen wir derzeit nicht“, sagte Wischnewski. Der Sieger des Kampfes Stieglitz/Groves sollte auf Rückkehrer Arthur Abraham (Berlin) treffen. Der wiedererstarkte Abraham hatte sich am 31. März mit einem Punktsieg über den Polen Piotr Wilczewski das Recht auf den Titelkampf gesichert. Stieglitz hatte den WBO-Gürtel 2009 durch einen technischen K.o.-Sieg gegen den Ungarn Karoly Balzsay erobert.

sid

Kommentare