Keine Chance für Tony Thompson

Klitschko mit lockerem K.o.-Sieg

+
Wladimir Klitschkko hatte keine Probleme mit Herausforderer Tony Thompson.

Bern - Boxprofi Wladimir Klitschko bleibt Weltmeister im Schwergewicht. Am 68. Geburtstag seines Trainers Emanuel Steward feierte er einen K.o.-Sieg.

Der ukrainische Tielträger der Verbände IBF, WBA und WBO gewann in Bern durch K.o. in der 6. Runde gegen Herausforder Tony Thompson aus den USA. Für Klitschko, der seinen 21. WM-Kampf bestritt, war es der 58. Sieg im 61 Profikampf. Der 36-Jährige verlor zuletzt im April 2004 gegen den US-Amerikaner Lamon Brewster.

„Ich bin zufrieden mit der Entscheidung. Tony war nicht leicht zu boxen. Ich wollte es aber noch besser machen“, sagte Klitschko, der den Sieg seinem langjährigen Trainer Emanuel Steward widmete. „Wladimir hat heute gezeigt, was er kann“, sagte Steward, der am Samstag seinen 68. Geburtstag feierte.

Die besten Boxer-Sprüche

Die besten Boxer-Sprüche

Thompson, der seine dritte Niederlage im 39. Kampf kassierte, war bereits vor vier Jahren gegen Klitschko angetreten. In Hamburg verlor der 40-Jährige durch technischen K.o. in der 11. Runde. Bei einem Sieg im Stade de Suisse hätte Thompson einen neuen Rekord aufgestellt. Noch nie zuvor hat sich ein älterer Boxer zum ersten Mal den Schwergewichtstitel geholt.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare