"So etwas Schlimmes noch nie gesehen"

Horror-Verletzung schockt Basketball-Welt

+
Kevin Ware verletzte sich beim Basketball schwer und zog sich einen doppelten Beinbruch zu.

Indianapolis - Eine Horror-Verletzung von Basketballer Kevin Ware hat in der US-College-Liga NCAA für Entsetzen gesorgt.

Trainer und Mitspieler weinten hemmungslos, Fans auf der ganzen Welt drücken ihr Mitgefühl aus: Eine Horror-Verletzung von Basketballer Kevin Ware hat in der US-College-Liga NCAA für Entsetzen gesorgt. Bei einer Abwehraktion brach sich der Guard der Louisville Cardinals das rechte Bein an zwei Stellen, daraufhin trat das Schienbein für alle Zuschauer gut sichtbar aus der Haut hervor. Das 85:63 seines Teams gegen die Duke Blue Devils und der Einzug ins traditionsreiche Final Four gerieten dabei zur Nebensache.

„So etwas Schlimmes habe ich noch nie gesehen, es war furchtbar“, sagte Cardinals-Trainer Rick Pitino, der seine Tränen bei der Pressekonferenz nicht zurückhalten konnte. Seine Spieler brachen schon auf dem Feld zusammen, weinten und zitterten kurz nach dem Unfall am ganzen Körper.

Der 20 Jahre alte Ware hatte in der ersten Halbzeit des Spiels versucht, einen Wurf zu blocken. Nach dem Sprung kam er ungünstig auf den Boden auf, das rechte Bein brach zwischen Knie und Knöchel, der Knochen stand daraufhin fast im rechten Winkel ab.

Sofort wurden Handtücher über die Wunde gelegt, das Spiel musste für knapp zehn Minuten unterbrochen werden. Die US-Fernsehsender einigten sich mittlerweile darauf, keine Wiederholung der Szene mehr zu zeigen. Im Internet kursierten allerdings schon kurz nach dem Vorfall Fotos und Videos.

„Gewinnt das Spiel für mich“, soll Ware laut Pitino auf dem Weg aus der Halle gesagt haben. Der Guard wurde sofort in ein Krankenhaus in Indianapolis gebracht und dort etwa zwei Stunden lang operiert. Nach Medienbereichten muss er mindestens ein Jahr pausieren. Tausende Fans drückten dem Basketballer via Twitter und Facebook ihr Mitgefühl aus.

Basketball: Horror-Verletzung in der US-College-Liga

Basketball: Horror-Verletzung in der US-College-Liga

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare