Kerber holt zweiten Tennis-Titel

+
Angelique Kerber

Kopenhagen - Angelique Kerber hat sich mit dem zweiten Turniersieg ihrer Tennis-Karriere weiter an die Weltelite herangeschoben. Im Finale schlug sie Lokalmatadorin Caroline Wozniacki.

Die Kielerin gewann am Sonntag das mit 220 000 Dollar dotierte WTA-Turnier in Kopenhagen. Mit dem 6:4, 6:4 über die ehemalige Weltranglisten-Erste Caroline Wozniacki aus Dänemark gelang Kerber der nächste große Erfolg nach ihrem Triumph im Februar in Paris.

Damit rückt für die 24-Jährige der Einzug unter die besten Zehn der Welt immer näher. Im vergangenen September war die Weltranglisten-15. sensationell bis in das Halbfinale der US Open vorgestoßen. Dem deutschen Fed-Cup-Team will Kerber am kommenden Wochenende beim Relegationsspiel gegen Australien zum Verbleib in der Weltgruppe verhelfen.

So sexy ist Damen-Tennis

So sexy ist Damen-Tennis

Gegen die zuvor in Dänemarks Hauptstadt noch ungeschlagene Titelverteidigerin Wozniacki erwischte Kerber mit frühen Breaks in beiden Sätzen den besseren Start und steckte jeweils auch Rückstände weg. Im zweiten lag Kerber 2:4 hinten, ließ sich davon aber nicht beeindrucken und holte nach 1:38 Stunden im dritten Vergleich ihren ersten Sieg gegen Wozniacki. Die Lokalmatadorin hatte das Turnier in den vergangenen beiden Jahren gewonnen und Kerber 2011 noch im Achtelfinale bezwungen.

Kerber hatte im deutschen Viertelfinale gegen Mona Barthel am Freitag noch zwei Matchbälle abwehren müssen, am Samstag fertigte die Linkshänderin im Halbfinale die einstige Branchenführerin Jelena Jankovic aus Serbien mit 6:2, 6:1 ab.

# dpa

Kommentare