Judo-Olympiasieger soll Minderjährige missbraucht haben

+
Masato Uchishiba soll eine Minderjährige vergewaltigt haben.

Tokio - Die Staatsanwaltschaft Tokio hat wegen Vergewaltigungsvorwürfen ein Ermittlungsverfahren gegen den zweifachen Judo-Olympiasieger Masato Uchishiba eingeleitet.

Der 33-Jährige wird beschuldigt, im September eine Minderjährige in einem Hotelzimmer mit Alkohol gefügig gemacht und sexuell missbraucht zu haben. Anfang Dezember war Uchishiba festgenommen worden, bereits im September hatte ihn die Universität, an der er als Judo-Trainer tätig war, wegen des Verdachts auf Missbrauch entlassen. Uchishiba wies die Beschuldigung zurück und sagte, es habe sich um einvernehmlichen Sex gehandelt. Der Sportler gewann 2004 und 2008 olympisches Gold in der 66-Kilogramm-Klasse.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare