Trotz lebenslanger Sperre

Zweiter Anlauf als Anti-Doping-Kämpfer

+
Zweifacher Dopingsünder Ben Johnson.

Köln - Ben Johnson, Hauptdarsteller in einem der spektakulärsten Dopingfälle der Geschichte, unternimmt einen zweiten Anlauf als Anti-Doping-Kämpfer.

Der Kanadier, der 1988 sein 100-m-Gold bei Olympia in Seoul wegen des Missbrauchs von Stanozolol verloren hatte, setzt sich bei jungen Sportlern in Kanada für den Kampf gegen verbotene Substanzen ein. Johnson war Anfang der neunziger Jahre bereits durch kanadische Schulen gezogen und hatte gepredigt, welch unverzeihlicher Fehler Doping sei. Monate später startete er ein Comeback mit mäßigen Zeiten - und wurde dann als ertappter Wiederholungstäter lebenslang gesperrt.

Die größten Doping-Skandale der Sportgeschichte

Die größten Doping-Skandale der Sportgeschichte

SID

Kommentare