"Treiben es auf der Wiese"

Hope Solo: Sex-Enthüllung über Olympia

+
Macht nicht nur auf dem Rasen eine gute Figur: Hope Solo

Los Angeles - Hope Solo zählt für viele Männer zu den erotischsten Athletinnen der Welt. Insofern dürften viele nun bei ihrem Sex-Plausch über das Treiben bei Olympia besonders die Ohren spitzen.

Das Olympische Dorf bei Sommerspielen dient nicht nur der Erholung. Zumindest, wenn man darunter Ruhe versteht. Denn "aktive Erholung" in Form von Sex ist dort gang und gäbe. Das enthüllt nun Fußball-Keeperin Hope Solo gegenüber espn.go.com. "Es gibt dort eine Menge Sex", erklärt die 30-Jährige, die 2008 eine Goldmedaille mit dem US-Team holte.

Das Anbandeln sei dabei unter Athleten einfacher als im normalen Leben da draußen. "Anders als in einer Bar ist es nicht unangenehm, ein Gespräch anzufangen, weil man ja etwas gemeinsam hat", so Solo. "Es beginnt mit der Frage: 'Welchen Sport treibst du?'. Plötzlich bist du schon sehr eng miteinander."

Die schönsten Sportlerinnen der Welt: Manche posieren sogar nackt

Die schönsten Sportlerinnen der Welt: Manche posieren sogar nackt

Sportler seien extrem, so Solo - das gilt in allen Lebenslagen und nicht nur beim Training. "Wenn sie rausgehen und einen trinken, dann sind es 20 Drinks." Diese "Einmal-im-Leben-Einstellung" sei bei Sportlern verbreitet.

Das führt auch in Sachen Sex zu ungewöhnlichen Auswüchsen. "Ich habe Leute gesehen, die draußen Sex hatten. Auf der Wiese, zwischen Gebäuden, lassen sich die Leute gehen und sind ziemlich verdorben."

Eine nicht näher benannte US-Athletin erklärt sogar: "Du kannst so ziemlich alles kriegen, was du möchtest, wenn du deine Medaille blitzen lässt." Das helfe immer. Nur muss man eben vorher eine gewinnen. Wenn man von all dem Sex nicht zu ausgepumpt ist ...

lsl.

London 2012: So sieht's im Olympiadorf aus

London 2012: So sieht's im Olympiadorf aus

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare