Doping-Enthüllungen

Holzdeppe fordert lebenslange Sperre für Gay

+
Tyson Gay

Berlin - Der deutsche Weltklasse-Stabhochspringer Raphael Holzdeppe hat drastische Strafen nach den jüngsten Doping-Enthüllungen in der Leichtathletik gefordert.

 „Tyson Gay gesteht Doping...eine Lebenslange Sperre sollte meiner Meinung nach hier verhängt werden!!“, twitterte der Olympia-Dritte von London. Der amerikanische Super-Sprinter Gay war positiv getestet worden, ebenso der Asafa Powell und vier weitere Athletinnen und Athleten aus Jamaika. Gay und Powell beteuerten aber ihre Unschuld. „Verrückter und zugleich trauriger Sonntag“, schrieb Holzdeppe.

Auch Langstreckenspezialistin Sabrina Mockenhaupt reagierte mit großer Enttäuschung auf die Nachrichten, die die Leichtathletik-Szene kurz vor den Weltmeisterschaften im kommenden Monat in Moskau schwer erschüttern. „Kann nicht der gewinnen, der das meiste Talent hat, am besten trainiert, am besten geschlafen hat, usw....“, schrieb sie bei Twitter.

dpa

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

Kommentare