Höfl-Riesch: Keine Beeinträchtigung durch Blessur

+
Maria Riesch.

München - Gesamtweltcupsiegerin Maria Höfl-Riesch will sich im zweiten Trainingslager auf der Südhalbkugel nicht von ihrer Sprunggelenksverletzung bremsen lassen.

 “Im Alltag habe ich keine Probleme, nur bei Krafttraining und bestimmten Bewegungen“, sagte die Skirennfahrerin kurz vor der Abreise an diesem Donnerstag nach Chile. “Ich hoffe und denke, dass mich das nicht beeinträchtigen wird. In Chile werde ich im Schneetraining probieren, wie es geht.“ Beim Lehrgang in Neuseeland hatte die Doppel-Olympiasiegerin Mikrofrakturen im rechten Sprunggelenk erlitten und nach der Rückkehr nach Deutschland die Belastung dosieren müssen.

Maria Riesch: Die Strahlefrau ohne Ski-Anzug

Maria Höfl-Riesch: Die Ski-Strahlefrau

dpa

Kommentare