Höfl-Riesch und Geiger patzen - Schild gewinnt

+
Maria Höfl-Riesch

Soldeu  - Ski-Rennläuferin Marlies Schild hat im siebten Weltcup-Slalom der Saison bereits den sechsten Sieg gefeiert. Maria Höfl-Riesch und Christina Geiger patzten

Die Weltmeisterin aus Österreicherin setzte sich in Soldeu/Andorra in einer Gesamtzeit von 1:39,44 Minuten klar vor Frida Hansdotter aus Schweden (0,60 Sekunden zurück) durch. Dritte wurde Kathrin Zettel aus Österreich (0,86).

Lena Dürr (Germering/1,44) fuhr als Siebte ihr bestes Weltcup-Ergebnis ein, insgesamt war es aber aus deutscher Sicht ein enttäuschendes Rennen. Christina Geiger aus Oberstdorf, Zweite des ersten Laufs, fädelte im Finale im Steilhang ein und stürzte. Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch (Partenkirchen), die von einer Rippen- und Schulterverletzung beeinträchtigt war, schied bereits im ersten Durchgang aus.

Maria Riesch: Kirchliche Hochzeit mit vielen Promis

Maria Riesch: Kirchliche Hochzeit mit vielen Promis

Barbara Wirth aus Lenggries und Veronika Staber (Samerberg-Törwang) kamen auf den Rängen 21 und 22 erstmals seit Januar 2011 wieder unter die besten 30 im Slalom. Lindsey Vonn (USA) schied bei der Weltcup-Premiere in Andorra wie Höfl-Riesch im ersten Lauf aus.

Der Slalom war wegen der Wetterprognosen mit starken Windböen vorgezogen worden, am Sonntag soll der Riesenslalom stattfinden (9. 45/12.45 Uhr).

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare