Höfl-Riesch enttäuscht im letzten Slalomrennen

+
Maria Höfl-Riesch verpasste im letzten Slalomrennen einen Podestplatz.

Schladming - Maria Höfl-Riesch, Doppel-Olympiasiegerin von Vancouver, hat ihre durchwachsene Slalom-Saison mit einer weiteren Enttäuschung beendet. Ihre Konkurrentin Lindsey Vonn stellte einen neuen Rekord auf.

Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch hat ihre durchwachsene Slalom-Saison mit einer weiteren Enttäuschung beendet. Die Partenkirchnerin belegte beim Weltcup-Finale in Schladming, das Lokalmatadorin Michaela Kirchgasser für sich entschied, Platz acht. Kirchgasser erreichte ihren zweiten Saisonsieg mit einem Vorsprung von 0,12 Sekunden auf die Slowakin Veronika Zuzulova. Dritte wurde Disziplin-Siegerin Marlies Schild aus Österreich (0,51), Höfl-Riesch lag 1,39 Sekunden zurück.

Christina Geiger (Oberstdorf) und Lena Dürr (Germering) steigerten sich im zweiten Durchgang noch etwas und belegten die Plätze 16 und 19.

Lindsey Vonn schlug derweil mit einem Weltcup-Punkterekord eine weitere Seite im Historienbuch des alpinen Sports auf. Mit 1980 Zählern überbot die Amerikanerin, die zeitgleich mit Höfl-Riesch Rang acht belegte, die bisherige Bestmarke von Janica Kostelic (Kroatien) um zehn Zähler. Beim abschließenden Riesenslalom am Sonntag reicht Vonn nun Platz zwölf, um die österreichische Ski-Legende Hermann Maier zu überflügeln, dessen 2000 Punkte aus dem Jahr 2000 unübertroffen sind.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare