Haye will Vitali Klitschko in Rente schicken

+
Gegen Wladimir Klitschko bezog Haye Prügel . Jetzt pöbelt er gegen dessen Bruder: "Vitali ist ein alter Hund, normalerweise gehört er ins Altersheim für Boxer."

Hamburg - Profi-Boxer David Haye setzt seine Verbalattacken gegen die Weltmeister Wladimir und Vitali Klitschko fort. Er hofft auf einen Kampf gegen Vitali.

Der frühere WBA-Champion, der seinen Titel am 2. Juli in Hamburg gegen Wladimir verlor, bringt sich entgegen früherer Aussagen wieder für einen Kampf gegen Vitali ins Gespräch. “Ich schlage ihn k.o. Ich zertrümmere ihm sein Kinn, wenn er es genauso provozierend hinhält wie im Kampf gegen Adamek“, sagte der 30 Jahre alte Engländer der Tageszeitung “Die Welt“ (Mittwoch). Er denke aber, Vitali werde vor ihm wegrennen.

Haye behauptete, er schlage härter als die Ukrainer, die drei der vier WM-Titel im Schwergewicht in ihrem Besitz haben. “Ich bin auch viel schneller, beweglicher und viel, viel schwerer zu treffen“, tönte der für seine verbalen Ausfälle bekannte Brite, der seine Karriere mit seinem 31. Geburtstag am 13. Oktober beenden wollte.

Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"

Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"

Diesen Schritt würde er für ein Duell mit dem 40 Jahre alte Vitali Klitschko aufschieben. “Noch aber kann ich mir nicht vorstellen, dass Vitali den Mut dazu besitzt“, sagte Haye. Wenn doch, werde er ihn in Rente schicken. “Vitali ist ein alter Hund, normalerweise gehört er ins Altersheim für Boxer.“

Noch vor zwei Monaten hatte David Haye nach seiner klaren Niederlage gegen Wladimir Klitschko behauptet, kein Interesse an einem Duell mit dessen Bruder zu haben. “Vitali interessiert mich nicht. Ich will nur gegen Wladimir kämpfen, er ist derjenige, der mich besiegt hat. Das wurmt mich gewaltig“, verkündete er damals.

dpa

Kommentare