Haye bestätigt Gespräche über Klitschko-Kampf

+
David HAye.

Hamburg - Der frühere Boxweltmeister David Haye hat Verhandlungen über ein mögliches Comeback gegen Vitali Klitschko bestätigt.

“Ich habe noch keinen Vertrag gesehen, aber es laufen definitiv Gespräche“ sagte Haye dem britischen Fernsehsender BBC. Der 31-Jährige hatte vor fünf Monaten gegen Vitali Klitschkos jüngeren Bruder Wladimir deutlich verloren und im Oktober seinen Rücktritt vom Profiboxen erklärt. Klitschko-Manager Bernd Bönte informierte bereits in der vergangenen Woche über Gespräche mit Haye, betonte aber zugleich, es gebe noch drei andere Kandidaten.

“Sie sind die einzigen Jungs, für die ich aus meinem Ruhestand zurückkehren würde“, erklärte Haye. Vitali Klitschkos nächster WM-Kampf ist für Februar oder März kommenden Jahres geplant. Er hatte den Briten, der mit geschmacklosen Beleidigungen gegen den Ukrainer für Schlagzeilen sorgte, bereits unmittelbar nach dessen Niederlage gegen seinen Bruder zum Duell aufgefordert. Er wolle ihn bestrafen, lautete die Motivation des 40-jährigen WBC-Weltmeisters.

Die besten Boxer-Sprüche

Die besten Boxer-Sprüche

Voraussetzung für einen Vertrag ist, dass das britische Bezahlfernsehen den Kampf übertragen würde. Erst dann käme die angepeilte Börse für beide Boxer zusammen. Haye wolle auch nur dann in den Ring zurückkehren, wenn die Klitschkos ihm geben, was ihm zustehe, meinte der frühere WBA-Champion. Die Einnahmen aus dem Kampf gegen Wladimir Klitschko im Sommer wurden zu gleichen Teilen ausgeschüttet. “Dieses Mal verdiene ich das nicht. Ich habe keinen Titel, ich stehe aber für Spannung. Ich habe einen gewissen Wert, ich glaube aber nicht, dass es 50 Prozent sind“, sagte Haye.

dpa

Kommentare