Wettkampf fand ohne sie statt

Hat diese Frau einen Schönheitspreis verdient?

+
Darya Klishina sieht Olympia nur vorm Fernseher

London - Man muss nicht immer Top-Leistung bringen, um rund um Olympia im Fokus zu stehen. Man braucht nicht mal qualifiziert zu sein. Der Beweis ist die vielleicht schönste Leichtathletin der Welt. 

Am Mittwochabend dürfte so mancher Sportfan in froher Erwartung den Weitsprung-Wettbewerb der Damen gesehen haben. Und am Ende enttäuscht gewesen sein, weil Darya Klishina nicht zu sehen war. Jene Frau, die in den Medien immer wieder als "schönste Leichtathletin der Welt" bezeichnet wurde und die Zeitschriften-Cover ziert (zuletzt "Men's Health").

Darya Klishina: Die schönste Leichtathletin der Welt?

Die schönste Leichtathletin der Welt? Neuer Star bei WM

Was war da los? Hat die TV-Regie sie etwa versäumt? Hat sie sich kurzfristig verletzt? Dabei tauchte sie doch noch in dieser Woche in einigen Ankündigungen auch seriöser Medien auf. The Guardian Express listete Klishina in seiner Vorschau auf, The Coloradoean zählte sie sogar zu den Medaillen-Favoritinnen. Und wieso war sie im Fernsehen nicht zu sehen?

Die Antwort ist ganz einfach: Klishina hatte kein Olympia-Ticket gelöst. Schönheit allein reicht eben manchmal nicht, und in Russland ist die Konkurrenz groß. Stattdessen verfolgt die 21-Jährige die Spiele vorm Fernseher - und teilt ihren Fans via Facebook mit, wie weh das tut. "Meine lieben Freunde, ich schaue Olympia an, mein Herz schmerzt, und ich wünschte, ich wäre da. Ich habe mein Bestes getan, um nominiert zu werden, habe es aber leider nicht geschafft. Doch das Leben geht weiter, und ich werde daran arbeiten, mich weiter zu verbessern. Ich bin noch jung. Mein nächster Wettkampf wird in Berlin am 19. August sein. Danke für eure Unterstützung und eure warmen Wünsche."

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Vor allem männliche Fans denken bei Weitsprung offenbar zuerst an Darya Klishina. Anders ist es nicht zu erklären, dass jemand, der nicht qualifiziert war, trotzdem durch die Olympia-Berichterstattung geistert. "Klishina ist eine der schönsten Frauen der Leichtathletik, das dürfte den Massen aufgefallen sein", berichtet der US-Sender NESN ebenfalls pünktlich zu Olympia. Statt Medaille ein Schönheitspreis? Das dürfte Klishina wohl nicht reichen.

lsl.

Die schönsten Sportlerinnen der Welt: Manche posieren sogar nackt

Die schönsten Sportlerinnen der Welt: Manche posieren sogar nackt

Kommentare