Harting kritisiert ARD und ZDF

+
Diskus-Olympiasieger Robert Harting

Köln - Diskus-Olympiasieger Robert Harting hat in der Diskussion um die Sportförderung in Deutschland auch die Berichterstattung von ARD und ZDF kritisiert.

 „Die Kinder und der Nachwuchs müssen Interesse bekommen. Das bekommen sie nicht, wenn im öffentlich-rechtlichen Fernsehen nur noch Fußball gezeigt wird“, sagte der 27-Jährige am Donnerstagabend in der ARD-Sendung „Beckmann“: „Es gibt ja einen Staatsauftrag. Da fließen Milliarden rein, das sind ja unsere Gelder. Aber eine breite sportkulturelle Bildung findet nicht mehr statt.“

Das Problem des mangelnden Nachwuchses in den olympischen Disziplinen sei nicht allein finanziell bedingt. Bei der Heranführung der Kinder an den Sport gebe es viele Versäumnisse. Der Nachwuchs würde „Sportarten wie Judo oder Leichtathletik heute oft nicht mehr kennenlernen, weil auch Grundschullehrer im Sportunterricht nur noch Fußball spielen lassen“, sagte Harting.

sid

Gold, Silber, Bronze - die deutschen Medaillengewinner bei Olympia 2012

Gold, Silber, Bronze - die deutschen Medaillengewinner bei Olympia 2012

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare