Abschluss der EM-Vorrunde

Ticker zum Nachlesen: Wieder Remis! Bad Boys verpassen Gruppensieg 

+
Die Bad Boys treffen im abschließenden Gruppenspiel auf Mazedonien.

Im dritten und letzten Spiel der Vorrunde bei der EM in Kroatien trifft die DHB-Auwahl auf Mazedonien. Wir berichten im Live-Ticker von der Partie des Titelverteidigers in Zagreb.

Deutschland – Mazedonien 25:25 (12:11)

+++ Das DHB-Team zieht voraussichtlich mit zwei Punkten in die Hauptrunde rein, wo nun die ganz dicken Brocken kommen. Das ist keine wirklich gute Ausgangsposition. Sollten die Slowenen am Abend gegen Montenegro verlieren, würden die Bad Boys aber mit drei Punkten weiterkommen. Mazedonien darf sich über den Gruppensieg freuen. 

Die deutschen Gegner in der Zwischenrunde stehen fest

Hier geht‘s zum ausführlichen Spielbericht

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg.
Die Bad Boys verpassten im abschließenden Gruppenspiel gegen Mazedonien den Gruppensieg (25:25). © dpa

60. Minute: Fäth haut den Freiwurf aus unmöglichem Winkel in die Mauer. Die Partie endet 25:25.

60. Minute: Foul an Groetzki. Die Uhr steht bei 60:00.

60. Minute: Auszeit DHB-Team..

60. Minute: Mega! Heinevetter sticht das Ding! Ballbesitz Deutschland.

60. Minute: Noch 45 Sekunden! Auszeit Mazedonien.

58. Minute: Nein! Jetzt scheiterte der Leipziger. Gleichstand und Ballbesitz Mazedonien... 

57. Minute: Wieder Weber aus dem Rückraum! Deutschland wieder eins vor.

56. Minute: Weinhold scheitert mit einem überhasteten Abschluss, aber Wiencek holt sich den Ball in der Defensive in überragender Manier. Groetzki bleibt dann cool und trifft zur wichtigen Führung!

54. Minute: Weber! Starke Aktion des Leipzigers, der einen Abschluss antäuscht und dann aber zum Kreis zieht. Plus eins für die Bad Boys. 

53. Minute: Kurze Unterbrechung, weil Mazedoniens Manaskov eine Wunde am Bein hat und daher von der Platte muss. Der Linksaußen sieht das aber anders...

51. Minute: Bärenstark, dieser Weinhold. Von links mit links zur Führung für das DHB-Team.

49. Minute: Zuckerpass von Groetzki, der per No-Look-Pass Pekeler in Szene setzt, so dass der den Ausgleich erzielen kann. 

48. Minute: Gleicht geht‘s in die Crunch Time, die so ab der 50. Minute beginnt. Können die Bad Boys dann ihre Stärke ausspielen? 

45. Minute: Wieder Latte! Heinevetter sticht das Ding von Lazarov, Manaskov setzt den Abpraller an die Latte. Doch die Bad Boys verpassen den Ausgleich...

44. Minute: Starker Ballgewinn des DHB-Teams, doch der Tempogegenstoß wird nicht gut ausgespielt und Mazedonien kann das Tor verhindern.

43. Minute: Das ist dann auch zu einfach. Das DHB-Team findet gerade keinen Zugriff in der Defensive. Prokop nimmt die Auszeit. Wolff geht raus, Heinevetter steht nun im Tor.

40. Minute: Aktuell spielen die Mazedonier mit mehr Überzeugung. Die Bad Boys liegen mit zwei zurück...

39. Minute: Sensations-Tor! Lazarov bedient Stoilov per Rückhandpass, der mit dem Rücken zum Tor im Fallen das Ding in den Knick jagt!

37. Minute: Endlich mal spielen die DHB-Jungs ihre Überzahl mal geduldig aus. Weinhold auf Gensheimer - Ausgleich! 

36. Minute: Die Halle brennt mal wieder - das liegt aber mehr an den mazedonischen Fans, die ihr Team euphorisch nach vorne peitschen.

34. Minute: Drux geht in die Tiefe! Ganz wichtiger Treffer für die Deutschen.

32. Minute: Groetzki ersetzt Reichmann auf Rechtsaußen. Zum Auftakt der zweiten Hälfte vergibt das DHB-Team zwei Mal leichtfertig und liegt nun mit einem Tor zurück...

31. Minute: So, weiter geht‘s! 

Halbzeit: Das DHB-Team geht mit einem Tor Führung in die Halbzeitpause. Nach abermals durchwachsenem Beginn steigerten sich Gensheimer und Co. nach knapp zehn Minuten. Vor allem Torhüter Wolff und der Mittelblock wussten bislang zu überzeugen.

30. Minute: Weiterer Leichtsinnsfehler von Reichmann, der einen Diagonalball auf den Fuß fallen lässt. Doch die deutsche Defensive im Mittelblock um Lemke steht, wieder Ballbesitz für die Bad Boys. 

27. Minute: Junge! Reichmann hat ganz viel Zeit, weil das DHB-Team nach Ballgewinn wieder sehr schnell umschaltet. Doch das Känguru vergibt leichtfertig. 

25. Minute: What a save! Wolff sticht den Siebenmeter gegen Lazarov und bleibt auch beim Nachwurf Sieger. 

24. Minute: Bei Ballbesitz geht das DHB-Team voll auf Tempo, damit kommen die Mazedonier gerade nicht mit. Weinhold setzt Gensheimer schön in Szene, der springt klasse ein und verwandelt.

21. Minute: Weinhold setzt sich super durch, scheitert dann aber am Keeper. Doch Wiencek ist aufmerksam und verwandelt den zweiten Ball. Drei vor für die Bad Boys. 

20. Minute: Das DHB-Team hat nun auch das nötige Glück. Mazedonien traf schon drei Mal den Pfosten oder die Latte. 

19. Minute: Was ein kurioses Ding. Lazarovs Fackel landet an der Latte, das DHB-Team will das leerstehende Tor treffen, doch ein Mazedonier rettet im Zurücklaufen. Wiencek reagiert am schnellsten und trifft nach dem Einwurf doch.

18. Minuten: Ausgleich! Gensheimer verwandelt einen strittigen Siebenemeter für das DHB-Team.

17. Minuten: Ja! Fäth! Der sensible Rückraumspieler mit seinem ersten Treffer. Wichtiges Tor aus der zweiten Reihe.

16. Minute: So sieht‘s aus! Die Mazedonier suchen zwei Mal zu schnell den Abschluss, die Bad Boys sind wach und erzielen zwei einfache Treffer.

14. Minute: Wieder versucht Lazarov ein spektakuläres Anspiel, aber Reichmann hat den Braten gerochen und fängt den Ball ab. Allerdings bekommt er dabei eine mit, doch alles halb so wild.

12. Minute: Wolff hält jetzt zwei Mal hintereinander ganz stark! Der Keeper ist im Spiel. 

9. Minute: Spektakulär, was die Mazedonier hier abliefern. Wieder gibt‘s einen Kempa-Angriff. Lazarov bedient Georgievski, doch dieses Mal sticht Wolff das Ding.

8. Minute: Abermals ein nervöser Auftakt des DHB-Teams, das sich in der Defensive wieder schwer tut.

6. Minute: Wow! Das war großer Handball der Mazedonier! Lazarov vollendet einen sehenswerten Kempa-Trick. 

5. Minute: Prokop reagiert auf die zwei Kreisläufern der Mazedonier und bringt Lemke schon früh in der Partie. Mit Wiencek, Pekeler und Lemke verteidigt das DHB-Team nun mit drei Kreisläufern. 

4. Minute: Die Mazedonier agieren mit einer unangenehmen 5-1-Deckung. Gensheimer scheitert mit dem ersten Abschluss vom Kreis.  

2. Minute: Wolf pariert den ersten Abschluss von Lazarov, Gensheimer reagiert am schnellsten und trifft ins leere Tor zur Führung.

1. Die Partie ist angeworfen! 

Steffen Fäth darf heute endlich mal auf die Platte. Bislang kam der Rückraumspieler der Füchse Berlin insgesamt noch nicht einmal auf zwei Minuten Spielzeit.

Es geht bald los! Die Mannschaften betreten die Halle und gleich werden die Hymnen gespielt. 

Noch einmal zum Superstar: Kiril Lazarov ist ein Handballer der Superlative. Kein Spieler hat während einer Weltmeisterschaft jemals mehr Tore erzielt als der Mazedonier (92). Und kein anderer Profi hat auch bei einer Europameisterschaft je mehr Tore (61) als der mittlerweile 37-Jährige geworfen. Das wird heute also keine leichte Aufgabe für die deutsche Defensive.

„Der Wechsel ist die völlig richtige Entscheidung. Das ist genau das, was wir vom Bundestrainer erwarten können: Fernab jeglicher Eitelkeiten das zu tun, was für die Mannschaft richtig ist", kommentierte DHB-Vizepräsident Bob Hanning die Personalrochade.

Experten-Kolumne von Dominik Klein: Nachnominierung von Lemke die richtige Entscheidung

Nach dem dramatischen Remis gegen Slowenien, hat Prokop übrigens eine kleine Korrektur am Kader vorgenommen. Der zunächst nicht berücksichtigte Europameister Finn Lemke wurde nachnominiert, dafür gehört Neuling Bastian Roschek nicht mehr zum DHB-Kader. "Ich möchte dem Team mehr Körperlichkeit und Sicherheit in der Abwehr geben", begründete der Coach seinen Sinneswandel.

Des Weiteren wurde auch der zweite Einspruch der Slowenen gegen das 25:25 am Montag abgewiesen.

In knapp einer Stunde geht‘s los. Für das Team von Coach Christian Prokop geht es im abschließenden Gruppenspiel um den Gruppensieg und eine gute Ausgangsposition für die Zwischenrunde. Gegner sind die bislang ungeschlagenen Mazedonier mit Superstar und Legende Kiril Lazarov

+++ Hallo und herzlich willkommen zum dritten und letzten Vorrundenspiel der deutschen Handballer bei der EM in Kroatien. Ab 18.15 Uhr messen sich die „Bad Boys“ mit Mazedonien, wir sind im Live-Ticker dabei.

Handball-EM 2018: Vorbericht zu Deutschland - Mazedonien

Nach den Partien gegen Montenegro und Slowenien ist die DHB-Auswahl zum dritten Mal bei der EM 2018 gefordert. Erneut wird in der 15.200 Zuschauer fassenden Arena Zagreb gespielt. Bekanntester Spieler der Mazedonier ist Kiril Lazarov, der mit 61 Toren bei der EM 2012 einen Rekord aufstellte und auch erfolgreichster Torschütze bei einer Weltmeisterschaft (92 Tore 2009 in Kroatien) ist.

In der Bundesliga sind aktuell zwei Rückraumspieler aus dem Kader des Zwei-Millionen-Einwohner-Staates aktiv: Filip Taleski spielt für die Rhein-Neckar Löwen und Filip Mirkulovski trägt das Trikot der HSG Wetzlar. Ace Jonovski verdient sein Geld bei Drittligist SG Ratingen 2011.

In der Weltrangliste liegen die vom Spanier Raúl González Gutiérrez trainierten Mazedonier auf Rang 28. Es wird der fünfte Vergleich zwischen beiden Teams, bislang hat Deutschland eine Weiße Weste bei 121:94 Toren. Das jüngste Duell stieg bei der WM 2013, als das DHB-Team sich im Achtelfinale mit 28:23 behauptete. Mazedoniens größter Erfolg ist bislang der fünfte Platz bei der WM 2012 in Serbien.

Wie wird es diesmal ausgehen? Gewinnt Deutschland das letzte Vorrundenspiel und marschiert in die zweite Gruppenphase? In unserem Live-Ticker erfahren Sie es!

Alle Informationen zur Handball-EM 2018 erfahren Sie in der Übersicht auf tz.de*.

mg/fs

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare