Hambüchen Dritter in der Schweiz

+
Fabian Hambüchen hat seinen zweiten Sieg beim traditionellen Memorial Arthur Gander im schweizerischen Morges knapp verpasst

Moges - Deutschlands Turnstar Fabian Hambüchen hat seinen zweiten Sieg beim traditionellen Memorial Arthur Gander im schweizerischen Morges knapp verpasst. Wer ihn knapp übertrumpfte:

Der 24-Jährige aus Wetzlar wurde mit 60,050 Punkten Dritter knapp hinter dem Russen Nikita Ignatjew (60,200) als Sieger und dem Rumänen Flavius Koczi (60,100). Bei den Frauen kam die Stuttgarterin Kim Bui im Dreikampf mit 41,800 Punkten auf Platz zwei. Der Sieg ging vor 1.000 Zuschauern in der Sporthalle von Morges an die Rumänin Ana Porgras (42,150).

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare