Gössner erfolgreich in Pokljuka

+
Miriam Gössner hat ein erfolgreiches Wochenende in Pokljuka hinter sich

Pokljuka - Miriam Gössner hat bei dichtem Nebel zum Abschluss des Biathlon-Weltcups im slowenischen Pokljuka erneut den Sprung auf das Podium geschafft.

Die 22-Jährige aus Garmisch, die am Samstag das Verfolgungsrennen gewonnen hatte, musste sich im Massenstart nach 12,5 km und vier Schießfehlern nur der überragenden Norwegerin Tora Berger geschlagen geben. Die Gesamtweltcup-Führende (2 Fehler) feierte bereits ihren vierten Sieg in diesem Winter und hatte im Ziel 35,5 Sekunden Vorsprung auf Gössner. Platz drei ging an die Tschechien Gabriela Soukalova (+1:02,1 Minuten/2).

„Ich habe immer über das Gewehr geschaut und versucht, zu treffen. Ich habe aber eigentlich nichts gesehen und gedacht, dass ich einfach schießen muss. Irgendwann muss ich ja weiterlaufen“, sagte Gössner.

Als Elfte verpasste Staffel-Weltmeisterin Andrea Henkel (Großbreitenbach/+2:00,5/5) nur knapp eine Platzierung unter den Top 10.

Kommentare