MLS: L.A. Galaxy trifft auf die New York Red Bulls

+
David Beckham (Mitte) und seine Kollegen von L.A. Galaxy treffen auf new York.

Dallas - Im Sommer wechselte der langjährige HSV-Keeper Frank Rost nach New York zu den Red Bulls. Nach einem Sieg über den FC Dallas kommt es nun zum Duell mit einem ehemaligen Weltstar.

Lesen Sie auch:

Klinsmann will US-Liga umkrempeln

Frank Rost hat mit den New York Red Bulls die nächste Play-off-Runde der nordamerikanischen Fußball-Profiliga MLS erreicht und trifft am Sonntag im Conference-Halbfinale auf Los Angeles Galaxy um Superstar David Beckham. New York setzte sich im Wildcard-Spiel trotz Unterzahl mit 2:0 (0:0) bei Vorjahresfinalist FC Dallas durch.

Joel Lindpere (61.) sowie der ehemalige französische Welt- und Europameister Thierry Henry (90.+8) sorgten in Texas für den Sieg der Gäste, die das Spiel nach einem Platzverweis gegen den Norweger Jan Gullas Solli (79.) dezimiert beendeten. Dennoch hielt der Ex-Hamburger Rost seinen Kasten sauber.

Beckham trägt jetzt Jesus an seiner Seite

Beckham trägt jetzt Jesus an seiner Seite

L.A. hatte sich als bestes Vorrundenteam direkt für das Halbfinale der Western Conference qualifiziert. Ebenfalls in der drittletzten Runde gesetzt sind im Westen Real Salt Lake und die Seattle Sounders. Im Osten stehen Philadelphia Union, Houston Dynamo und Sporting Kansas City als Halbfinalisten fest, um das letzte Ticket streiten sich die Colorado Rapids und Columbus Crew. Torsten Frings dagegen hatte die Play-offs mit dem FC Toronto klar verpasst.

SID

Kommentare