FIFA verdient Milliarden bei Rechtevergabe

+
Der Fußball Weltverband hat Medienrechte unter anderem für die WM 2018 in Russland und 2022 in Katar vergeben.

Zürich - Die FIFA hat in dieser Woche kräftig verdient. Die Vergabe der Medienrechte bescherte dem Fußball-Weltverband Einnahmen in Milliardenhöhe.

Lesen Sie auch:

FIFA stößt Reformen an - Hilfe von Beckenbauer und Zwanziger

Der Fußball-Weltverband FIFA hat in dieser Woche zahlreiche Medienrechte für den Zeitraum von 2015 bis 2022 vergeben und sich damit Einnahmen von rund 1,32 Milliarden Euro gesichert. Wenige Tage nach der Vergabe der US-Rechte an Fox und Telemundo Media gingen die Rechte in Australien an SBS, in Kanada an Bell Media und in der Karibik an IMC. Sie gelten unter anderem für die WM 2018 in Russland, die WM 2022 in Katar, die Frauen-WM 2015 (Kanada) und 2019.

Wer am meisten abkassiert hat: So viel verdienten die Bundesliga-Klubs an TV-Rechten

Wer am meisten abkassiert hat: Die TV-Geldrangliste der  Bundesliga 2010/2011

dapd

Kommentare