Nach jüngsten Unstimmigkeiten

Friedensgipfel der Bayern-Bosse

München - Nach der überraschenden Niederlage des FC Bayern bei BATE Borissow und den Differenzen zwischen Matthias Sammer und Jupp Heynckes hat es an der Säbener Straße einen geheimen Friedensgipfel gegeben.

Die Führungsetage der Münchner hat ihre Unstimmigkeiten danach für beendet erklärt.

Wie die Nachrichtenagentur dpa erfuhr, setzten sich Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Sportvorstand Sammer und Trainer Heynckes am Mittwoch nach der Rückkehr aus Weißrussland in der Vereinszentrale an der Säbener Straße zusammen.

Bei dem Treffen kamen die verschiedenen Sichtweisen zu den in Borissow aufgetretenen Meinungsverschiedenheiten auf den Tisch. Heynckes hatte sich in Minsk gegen Art und Weise der Kritik Sammers nach dem Sieg in Bremen verwahrt. In dem Gespräch versuchte Rummenigge mit Sportvorstand und Trainer die Basis zu schaffen, damit die sportliche Leitung in den kommenden Wochen vertrauensvoll und zielgerichtet zusammenarbeiten kann.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare