Zorc schließt Wechsel von Götze aus

+
Soll weiter Erfolge mit dem BVB feiern: Jungstar Mario Götze (Mitte).

London - Sportdirektor Michael Zorc von Meister Borussia Dortmund hat einen Wechsel von Jungstar Mario Götze ausgeschlossen. Warum der Sportdirektor dabei auf eine Branche weniger gut zu sprechen ist:

„Mich wundert es schon, mit welcher Ignoranz große Teile der Medien mit diesem Thema umgehen. Alle relevanten Leute bei diesem Thema - das sind der Spieler, die Familie und der Beraters des Spielers und nicht zuletzt wir als Verein - haben klar gesagt: Es wird keinen Wechsel von Mario Götze geben“, sagte Zorc vor dem Champions-League-Spiel am Mittwochabend beim FC Arsenal bei Sky.

„Im Fußball gibt es zwar nie 100 Prozent, aber ich sage zu 99 + X Prozent wird Mario Götze in der nächsten Saison bei Borussia Dortmund spielen. Jetzt kann man das Thema in eine dicke Kiste tun, und zwar solange bis Spinngewebe drauf gewachsen ist“, meinte Zorc.

Zuletzt hatte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge von Rekordmeister Bayern München erklärt, dass Götze ein großartiger Spieler sei, den man beobachte. Ein Transfer sei aber immer ein Drei-Parteien-Geschäft: Der aktuelle Klub, der interessierte Klub und der Spieler, so Rummenigge.

SID

Kommentare