2. Bundesliga

Bochum dreht Partie gegen Dynamo

+
Mit Moral drehte Bochum nach Rückstand noch die Partie gegen Dresden.

Bochum - Youngster Leon Goretzka bei seinem Profidebüt und Oldie Paul Feier haben dem VfL Bochum einen Sieg zum Auftakt der neuen Zweitligasaison beschert.

Der erst 17-Jährige Goretzka (53.) und der 33 Jahre alte Freier zwölf Minuten nach seiner Einwechslung (85.) drehten mit ihren Toren das Spiel und sicherten den 2:1 (0:1)-Sieg gegen Dynamo Dresden. Der Franzose Mickael Pote hatte die Sachsen in der 28. Minute in Führung geschossen. Goretzka war erst Anfang der Woche vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zum besten U17-Nachwuchsspieler gekürt worden.

Bei Bochum bildeten die Neuverpflichtungen Alexander Iaschwili und Zlatko Dedic, der von Dresden zum VfL zurückgekehrt war, den Angriff. Zudem feierte bei den Westdeutschen ebenso wie Goretzka, der am 7. September mit der Fritz-Walter-Medaille ausgezeichnet wird, der ehemalige Hamburger Florian Brügmann seine Zweitliga-Premiere. Auch Bochums japanischer Neuzugang Yusuke Tasaka spielte vor 16.191 Zuschauern von Beginn an.

Nackte Tatsachen im Stadion: Von sexy bis kurios

Nackte Tatsachen im Stadion: Von sexy bis kurios

Vor der Pause fanden die Bochumer, die in der Vorsaison beide Spiele gegen Dynamo verloren hatten, selten zu ihrem Spiel. Dynamo nutzte seine erste große Chance durch Pote eiskalt aus, nachdem zuvor Dedic auf der Gegenseite das leere Tor verfehlt hatte. Der Rückkehrer hatte auch kurz nach Wiederbeginn die erste Möglichkeit für die Hausherren, die sich in Hälfte zwei deutlich verbessert präsentierten und belohnt wurden.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare