Yeboah lüftet Geheimnis um sein Alter

+
Anthony Yeboah bei einem Benefizspiel

Frankfurt/Main - Der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Anthony Yeboah hat zehn Jahre nach seinem Karrierende das Geheimnis um sein wahres Alter gelüftet. Er verrät seinen Trick.

 „Ja, ja, das leidige Thema. Als ich nach Deutschland kam, hatte ich einen Pass, in dem als Geburtsjahr 1964 stand. Das Geheimnis war: Als 17-Jähriger hätte ich in Ghana nicht bei den Herren spielen dürfen. Also hat man mein Geburtsjahr um zwei Jahre auf 1964 geändert. Später in Deutschland wollte ich wieder mein richtiges Geburtsjahr im Pass haben - 1966“, sagte der also 45-jährige Ghanaer im Interview mit dem Fachmagazin kicker.

Torschützenkönige in der Bundesliga seit 1990

Torschützenkönige in der Bundesliga seit 1990

Der frühere Bundesliga-Profi von Eintracht Frankfurt und des Hamburger SV besitzt heute in Ghana neben zwei Hotels auch einen Zweitliga-Klub. Allerdings besucht Yeboah, Bundesliga-Torschützenkönig der Jahre 1993 und 1994, noch regelmäßig Deutschland. Manchmal fliegt er nach Hamburg, in der Regel trifft er sich aber mit alten Bekannten in Frankfurt.

„Deutschland ist für mich wie eine zweite Heimat. Ich war mit 22 Jahren sehr jung und habe viel, viel gelernt. Ich vermisse viele Sachen. Zum Beispiel Frankfurter Würstchen“, sagte Yeboah, der in Ghana wegen seiner zahlreichen Tore als Profi nur „Yegoala“ genannt wird.

Fußball spielt Yeboah mittlerweile nicht mehr. Dafür ist der frühere Stürmer ein guter Golfspieler geworden. „Ich hätte nicht gedacht, dass mir das so gefällt. Mein Handicap ist 14, und der Sport bereitet mir einen Riesenspaß. Ich bin ein Sportsmann, mit großem Ehrgeiz“, sagte Yeboah.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare