"Erste Wahl"

Woronin-Wechsel zu Düsseldorf fix

+
Andrej Woronin wird ein Düsseldorfer

Düsseldorf - Der ukrainische Nationalspieler und langjährige Bundesliga-Profi Andrej Woronin, der zu Aufsteiger Fortuna Düsseldorf wechselt, freut sich auf die Rückkehr ins deutsche Oberhaus.

„Ich bin sehr glücklich. Ich hatte einige Angebote, aber Fortuna war erste Wahl. Deutschland ist meine zweite Heimat und die Bundesliga eine der besten Ligen der Welt“, sagte der 33-Jährige der Bild-Zeitung (Dienstag-Ausgabe). Am Dienstagnachmittag wurde der Wechsel des Routiniers von Dynamo Moskau an den Rhein von der Fortuna bestätigt und Woronin kurzfristig in der Esprit Arena vorgestellt.

Der erfahrene Stürmer ist der 18. und namhafteteste Neuzugang der Rheinländer. Der Torjäger, der in der Bundesliga schon für Mönchengladbach, Köln, Leverkusen und Berlin stürmte und auch beim FC Liverpool spielte, sollte vom russischen Erstligisten und Kevin-Kuranyi-Klub Dynamo Moskau, wo er noch bis 2014 unter Vertrag steht, ausgeliehen werden.

Woronin, der einst auch beim damaligen Zweitligisten FSV Mainz 05 unter Vertrag stand, hatte nach der EM in Polen und der Ukraine seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt und auch seinen Abschied von Dynamo angekündigt, nachdem er sich mit Trainer Sergej Silkin überworfen hat. In der Bundesliga erzielte Woronin in 145 Spielen immerhin 48 Tore.

Die Düsseldorfer hatte am Montagabend bereits die Verpflichtung des griechischen Nationalspielers Stelios Malezas von PAOK Saloniki unter Dach und Fach gebracht. Der 27 Jahre alte Verteidiger unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Als Ablösesumme überweist der Traditionsklub eine halbe Million Euro nach Griechenland.

sid

Die wichtigsten Sommer-Transfers auf einen Blick

Die wichtigsten Sommer-Transfers auf einen Blick

Kommentare