Wollitz trainiert wieder den VfL Osnabrück

Osnabrück - Claus-Dieter Wollitz kehrt als Trainer zum Drittligisten VfL Osnabrück zurück. Am Donnerstag soll der 46-Jährige vorgestellt werden.

Eine Woche nach seinem überraschenden Abschied bei Energie Cottbus wird der 46 Jahre alte Fußball-Lehrer am Donnerstag in Osnabrück als Nachfolger von Uwe Fuchs vorgestellt.

Lesen Sie auch:

Cottbus trennt sich von Wollitz

Bommer neuer Energie-Trainer

Wollitz-Rücktritt: Ursache klar

Wollitz hatte von 1989 bis 1993 bei den Niedersachsen gespielt und den Club bereits von 2004 bis 2009 trainiert. Danach war er zu Energie Cottbus gewechselt. Sein Vertrag dort läuft nach einer Einigung mit dem Zweitligisten offiziell am Ende des Jahres aus. Der neue VfL-Trainer wird nach derzeitigem Stand beim Heimspiel am Samstag gegen Darmstadt noch nicht auf der Bank sitzen.

Bundesligatrainer und ihr Weg zur ersten Chefstelle

Bundesligatrainer und ihr Weg zur ersten Chefstelle

Wollitz hatte in Cottbus selbst um die Auflösung seines Vertrages gebeten. Er gab dafür “persönliche, sportliche und vor allem auch familiäre Gründe“ an. Seine Familie war während des Energie-Engagements in Osnabrück geblieben. Wollitz* Nachfolger in Cottbus ist Rudi Bommer.

dpa

Kommentare