Nach Test gegen ManCity

Schock-Diagnose bei Helmes

+
Der VfL Wolfsburg muss in den kommenden Monaten auf Patrick Helmes verzichten.

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg muss in den kommenden Monaten auf Patrick Helmes verzichten. Der Stürmer hat sich in einem Testspiel gegen Manchester City schwer verletzt.

Er hat sich das rechte vordere Kreuzband gerissen. “Das ist sehr bitter für Patrick und die gesamte Mannschaft“, erklärte VfL-Coach Felix Magath am Sonntag kurz vor dem Abflug nach Österreich, nachdem die Diagnose bekanntgeworden war.

Helmes hatte sich die Verletzung am Samstagabend im Freundschaftsspiel gegen den englischen Meister Manchester City (0:2) ohne Fremdeinwirkung zugezogen. Der 28 Jahre alte Angreifer galt nach dem Verkauf von Mario Mandzukic zu Bayern München im Sturm der Niedersachsen als gesetzt und wurde gar als neuer Kapitän der Wolfsburger gehandelt.

Eigentlich hatte Magath den 13-fachen Nationalspieler in der Vorsaison loswerden wollen und Helmes zeitweilig zu den VfL-Amateuren verbannt. Nachdem ein Verkauf sowohl im Sommer 2011 als auch im Winter gescheitert war, begnadigte Magath den früheren Leverkusener aber wieder. Mit zehn Toren in der Rückrunde avancierte Helmes dann neben Mandzukic zum treffsichersten VfL-Profi der Vorsaison. Er galt auch als Kandidat für die EM. Am Ende verzichtete Bundestrainer Joachim Löw aber auf Helmes.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare