VfL Wolfsburg: Diego bietet sich in England an

+
Diego hat beim VfL Wolfsburg keine Zukunft.

Wolfsburg - Der beim Bundesligisten VfL Wolfsburg aussortierte Diego träumt von einem Wechsel in die englische Premier League.

 „Im Moment ist England der Ort, an dem ich spielen möchte“, sagte der brasilianische Mittelfeldspieler der englischen Tageszeitung The Independent: „Es wäre perfekt, wenn ich in der Premier League spielen könnte.“

Der 26-Jährige bestätigte zudem, dass es erste Kontakte mit englischen Klubs gebe, Namen wollte aus „Respekt für die Manager“ jedoch nicht nennen. Zuletzt war immer wieder der Name des brasilianischen Spitzenklubs Botafogo als möglicher neuer Verein Diegos genannt worden.

Wo die Fußball-Stars diesen Sommer Urlaub mach(t)en

Wo die Fußball-Stars diesen Sommer Urlaub machten

Die in der vergangenen Woche offiziell gewordene Trennung vom Meister von 2009 hält Diego für die beste Lösung. „Felix Magath und ich haben unterschiedliche Ideen. Ich respektiere ihn, er ist der Boss. Aber es war schwierig für uns, zusammenzuarbeiten“, sagte Diego weiter.

Der Brasilianer war im vergangenen Jahr für 15 Millionen Euro von Juventus Turin nach Wolfsburg gewechselt und hatte einen Vertrag bis Juni 2014 unterschrieben. Vor dem letzten Spiel der vergangenen Saison bei 1899 Hoffenheim hatte der Brasilianer allerdings für einen Eklat gesorgt, als er nach seiner Nichtberücksichtigung für die Startformation aus dem Mannschaftshotel geflüchtet war. Wolfsburg schaffte auch ohne Diego durch einen 3:1-Erfolg den Klassenerhalt.

sid

Kommentare